Okt 172021
 

In einem umkämpften Spiel besiegten die 1. Damen am Samstagabend den Kieler TB mit einem 73:63 Heimsieg.

Ganz ungewöhnlich starteten wir diesmal konzentriert ins Spiel und lagen nach dem ersten Viertel mit 10 Punkten vorne (21:11). Es entwickelte sich sofort ein temporeiches Spiel und beiden Teams war anzumerken, dass sie als Sieger vom Feld gehen wollen.

Zu Beginn des 2. Viertels ließen wir in der Defense und in der Offense nach. Außerdem arbeiteten wir unsauber in der Defense, sodass allein in diesem Viertel 7 Fouls auf unser Konto gingen. Die Kieler Mannschaft hatte viele Freiwürfe und zeigte an der Freiwurflinie Nervenstärke, sodass sie zwischenzeitlich einen 7-Punkte-Vorsprung herausspielte. In den letzten Minuten dieses Viertels scorten wir nur noch durch zwei Freiwürfe und einen Dreipunktewurf, sodass wir mit einer knappen 6-Punkte-Führung in die Halbzeit gingen (37:31).

Uns war klar, dass das Spiel noch lange nicht gewonnen war. Unser Coach forderte uns in der Halbzeit auf, noch einmal aggressiver in der Verteidigung zu agieren und unsere Stärken im Angriff zu nutzen! Die zweite Halbzeit begannen wir sehr unkonzentriert: Daraus resultierten viele Ballverluste in der Offense und wenige Stops in der Defense. Kiel hatte einen Run in der Offense und wir erzielten in den ersten 5 Minuten der zweiten Halbzeit lediglich einen Korb. Lediglich Mayka hielt uns durch 6 wichtige Punkte in Folge im Spiel. Insgesamt zeichnete sich das dritte Viertel durch einen ständigen Führungswechsel aus und das Spiel blieb weiterhin spannend. Mit einer Einpunktführung gingen wir in die letzte Viertelpause (50:49).

Das vierte Viertel begann mit dem ersten Regionalligaeinsatz von Verena, die gleich einen 3er verwandelte. Jetzt kam die Zeit von Mayka, die richtig in Fahrt kam: Sie erzielte durch tolle Post-Moves 10 wichtige Punkte in Folge. Aber auch durch gute Defenseaktionen und eine ruhige Offense konnten wir unseren Vorsprung im vierten Viertel etwas ausbauen, sodass wir am Ende nun doch relativ deutlich mit 10 Punkten gewannen.

Zu erwähnen ist noch, dass neben Verena auch Luisa heute ihren ersten Einsatz in der Regionalliga hatte.

Vielen Dank an die Fans für die tolle Unterstützung und unser zuverlässiges Kampfgericht.

Nächste Woche spielen wir am Samstag ein Pokalspiel auswärts beim ETV. Das nächste Heimspiel findet am 27.11.2021 um 16:15 Uhr gegen den Ahrensburger TSV statt. Wir freuen uns auf euch!

Eure 1. Damen!

 

Okt 142021
 

Kieler TB KangaroosBasketball-Nachmittag am Samstag in der Lüttkoppel-Arena:

Den Beginn machen unsere 1. Herren (HBA), die gegen ihre Gäste aus Bergedorf auflaufen.

Abschließend am Abend, zur Prime Time, haben unsere Regionalliga-Damen (DN) die Kangaroos aus Kiel zu Gast.

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
HBA 131 SA, 16.10.21 16:30 HBV-LÜTT SCAL 1 TSGB 3 64:34
DN 4013 SA, 16.10.21 19:00 HBV-LÜTT SCAL KTB 73:63

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Okt 102021
 

Am Samstag fand unser erstes Heimspiel gegen die SG Harburg Baskets statt. Mit einem 81:47 (42:26) holten wir in der Heimpremiere den zweiten Sieg im zweiten Spiel.

Wie bereits im letzten Bericht angekündigt, traten wir etwas dezimiert an, da einige Spielerinnen im wohlverdienten Urlaub verweilen. Vielen Dank an dieser Stelle schon einmal an die Aushilfsspielerinnen aus unserem Oberliga-Team.  :-)

Zum Spiel: Da die Gäste aus Harburg nur zu siebt anreisten, lautete unsere Devise: Viel Tempo spielen und über das ganze Feld verteidigen, um den Gegner schnell müde zu machen!

Erneut starteten wir jedoch etwas unkonzentriert ins Spiel, sodass wir schnell mit 4 Punkten hinten lagen. Ein 10:0 Run durch einige verwandelte Treffer aus der Distanz und mehr Druck in der Defense sorgten trotzdem für eine 7-Punkte-Führung nach dem ersten Viertel (19:12). Diese galt es nun auszubauen!

Wieder einmal war es Sammy mit besonderer Unterstützung von Jasmin und Mona, die den gegnerischen Guard und die Wings im Ballvortrag unter Druck setzten, sodass sie einige Bälle stealen und in leichte Punkte verwandelten. Insgesamt funktionierte die Zuordnung in der Defense dann besser und einige Pässe konnten abgefangen werden. Ein insgesamt konzentrierteres und treffsichereres zweites Viertel ließen uns mit einer komfortablen 42:26 Führung in die Halbzeit gehen.

Da wir bereits einige Fouls auf unserem Konto hatten, nahmen wir uns vor, in der zweiten Halbzeit den Druck in der Defense zu halten, aber die Hände rauszulassen. Als Sahnehäubchen versprach Coach Ulises uns ein Glas Sekt, wenn wir das gegnerische Team unter 50 Punkten halten würden. Die Motivation war also hoch!

Beides gelang uns im dritten Viertel, sodass wir mit einer deutlichen 62:38-Führung in den Schlussabschnitt starteten.

Hier waren es besonders Toni (die ihr erstes Regionalligaspiel absolvierte) und Janine, die immer wieder den Zug zum Korb suchten und einige Lay-ups verwandelten.

So konnten wir nach mal wieder anfänglichen Schwierigkeiten am Ende einen doch deutlichen 81:47-Sieg erspielen.

Nächste Woche geht es mit einem weiteren Heimspiel am Samstag um 19 Uhr gegen Kiel weiter. Vielleicht ja einmal mit voller Konzentration von Anfang an.  ;-)

Wir hoffen auf rege Unterstützung in der Lüttkoppel-Arena.

Eure 1. Damen

Okt 032021
 

Verhaltener Auftakt, starkes Finish: Mit einem am Ende souveränen 64:43 (25:20) gegen die BG West sind wir in die Saison gestartet. Zwar brauchten wir ein paar Minuten, um in die Partie zu finden. Spätestens im dritten Viertel hatten wir aber alles im Griff und gewannen auch in der Höhe verdient. Treffsicherste Werferin war Astrid mit 22 Punkten, zudem zeigte Sammy als Spielmacherin eine richtig gute Partie und verdiente sich in einem starken Kollektiv ein Extralob.

Nach einem Jahr ohne Spiel fuhren wir hochmotiviert und voller Vorfreude zu unserem Auftaktspiel nach Eidelstedt. Seit Monaten hatten wir uns mit unserem neuen Trainer Ulises auf die neue Saison vorbereitet; nun wollten wir zeigen, wie gut unser bunt zusammengewürfelter Haufen in Form ist. Wir haben in diesem Jahr schließlich einen spannenden Mix aus ganz jungen, etwas älteren und ganz erfahrenen ( ;-) ) Spielerinnen zusammen.

So, nun aber endlich zum Spiel: Wie schon erwähnt, geriet der Start etwas holprig. Es war wohl ein bisschen Nervosität dabei, zudem hatten wir zunächst kein Wurfglück und uns unterliefen einige Turnover. Das Ergebnis: Wir liefen schnell einem Rückstand hinterher, 12:15 hieß es nach dem ersten Viertel.

Wir behielten aber dann die Nerven und besannen uns auf unsere Stärken. Noch vor der Halbzeitpause drehten wir das Spiel und bogen mit einem 17:0-Lauf auf die Siegerstraße ein. Neben unserer Defense, die mit fortschreitender Spieldauer immer besser funktionierte, lief jetzt vor allem Astrid heiß. Mit sechs verwandelten Dreiern hatte sie ihren Anteil an unserem Sieg. Auch sonst waren wir besonders aus der Distanz richtig gut drauf und verbuchten am Ende elf erfolgreiche Dreier. Spätestens nach dem 21:4 im dritten Viertel war die Partie quasi entschieden.

Gute Besserung wünschen wir Sammy, die im letzten Viertel mit Wadenkrämpfen ausgewechselt werden musste. Sie hatte nicht nur vorne geglänzt, sondern auch toll verteidigt.

So, damit aber genug, unsere nächste Aufgabe wartet schon. Am nächsten Samstag feiern wir unsere Heimpremiere um 15 Uhr in der Lüttkoppel gegen Harburg. Das dürfte nicht einfach werden; denn bei uns fallen einige Spielerinnen urlaubsbedingt aus. Dennoch freuen wir uns riesig darauf!

Bis dann,

Eure 1. Damen

 

Sep 302021
 

BG Hamburg-WestAm Samstag starten nun auch unsere Regionalliga-Damen (DN) in ihre Saison. Zum Auftakt sind sie bei der BG Hamburg-West zu Gast.

Unsere M18 reist am Sonntag zum Auswärtsspiel nach Lüneburg.

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
DN 4004 SA, 02.10.21 16:00 HBV-STEI BGW SCAL 43:64
M18AO 113 SO, 03.10.21 13:00 HBV-OCHT MTVL 1 SCAL 1 ausgefallen

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Sep 272021
 

Am Samstag fand unser erstes Heimspiel in der Lüttkoppel-Arena statt. Zu Gast waren die 3. Damen des Eimsbütteler Turnverbands. Langjährige Bekannte und in unserer Erinnerung ein eingespieltes Team mit starken Centern. Genauso war es dann auch.

Wir konnten uns über eine volle Spielerinnenbank freuen, obwohl es nach dem Verlauf der Woche und den diversen Hiobsbotschaften „bin angeschlagen, muss schauen wie es im Spiel läuft“ am Samstagmorgen gar nicht danach aussah. Aber keine wollte das Team hängen lassen. Wir haben viel durchgewechselt und es im Vergleich zur Vorwoche geschafft, das Tempo deutlich zu erhöhen. Immer wenn wir schnell gespielt haben, haben sich gute Möglichkeiten ergeben. Fehlt nur noch, uns dafür konsequent mit Punkten zu belohnen. Von außen hapert es noch immer mit der Zielgenauigkeit, wodurch wir es auch nicht geschafft haben, die Verteidigung herauszulocken. Sie stand wie ein Bollwerk und hat den Zug zum Korb ein ums andere Mal geblockt und unseren Centern das Leben in der Zone schwergemacht.

Wir selber haben es in der Verteidigung nicht geschafft, die Schaffenskreise der gegnerischen, korbgefährlichen Center merklich einzuschränken. Viele Aktionen konnten wir gerade in der 1. Halbzeit nur mit einem Foul unterbinden, aber der Gegner hat sich die Punkte an der Freiwurflinie trotzdem verdient.

Mit 30:51 war die Niederlage zwar deutlich, aber insgesamt konnten wir auch wieder eine Verbesserung im Zusammenspiel feststellen und unsere Youngster konnten ihre Schnelligkeit besser einsetzen.

Zurzeit trainieren und coachen wir uns selber. Wir haben uns zwar gut organisiert, aber ein Coach der das Training kontinuierlich aufbaut, die jungen Spielerinnen weiterentwickelt, im Punktspiel alle Fäden in Hand hält und uns von der Seitenlinie leitet während wir Spielerinnen uns auf das Spiel konzentrieren können, wäre richtig toll. Liebe Coaches, wenn ihr Lust habt, mit einem motivierten, gut organisierten Team mit jungen talentierten sowie erfahrenen Spielerinnen zu arbeiten, dann melde dich doch bitte bei unserer Mannschaftskapitänin Gaby (gaby.kruegel@scal-basket.de).

Gespielt haben: Almut, Anja, Christiane, Doro, Finja, Gaby, Hanna, Natascha, Nina, Mariele, Sabrina und Ruth

Viertelergebnisse: 7:17, 6:10, 8:11, 9:13. Endstand: 30:51

Weiter geht es erst am 23. Oktober. Zu Gast sind die Damen des SC Ottensen in der Lüttkoppel-Arena.

Sep 232021
 

Hamburg LonghornsWährend eine Reihe von SCALA Hamburg Longhorns am Wochenende zu Auswärtsspielen reist, können einige unserer Teams in Heimhallen unterstützt werden:

Am Samstag laufen in der TALA unsere 1. Herren (HBA) auf; formell ein Auswärtsspiel. In der Lüttkoppel-Arena gehen unsere M14L sowie unsere Stadtliga-Damen (DS) auf Punktejagd. Am Sonntag können im Gymnasium Heidberg sowohl unsere M16 als auch unsere M18 angefeuert werden.

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
M09A 121 SA, 25.09.21 09:30 HBV-STUB TOWE 1 SCAL 1 52:34
W12L 102 SA, 25.09.21 10:00 HBV-HÖKO BSV 1 SCAL 1 76:68
HBA 122 SA, 25.09.21 13:30 HBV-TALA HWBA 1 SCAL 1 58:47
M14L 135 SA, 25.09.21 16:15 HBV-LÜTT SCAL 1 HAHI 1 61:59
DS 14 SA, 25.09.21 18:30 HBV-LÜTT SCAL 3 ETV 3 30:51
M12BN 113 SO, 26.09.21 10:00 HBV-BERN CONO 1 SCAL 1 72:40
M16BW 114 SO, 26.09.21 12:15 HBV-FSA SCAL 2 CONO 1 72:33
W16B 141 SO, 26.09.21 12:45 HBV-RBS RIST 2 SCAL 2 30:60
M18AO 123 SO, 26.09.21 14:30 HBV-FSA SCAL 1 TOWE 2 56:76
W14L 244 SO, 26.09.21 16:15 HBV-AST RIST 1 SCAL 1 71:35
M14BO 111 SO, 26.09.21 16:45 HBV-MÜTZ BSV 3 SCAL 2 31:93
W14A 122 SO, 26.09.21 16:45 HBV-HÖKO BSV 1 SCAL 2 73:25

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Sep 162021
 

Hamburg LonghornsAm Wochenende starten weitere Teams der Longhorns Hamburg in ihre Saison.

Auswärts sind unsere M10, W10, M16L und unsere Oberliga-Damen (DO) auf Punktejagd.

Heimspiele finden am Sonntag in der heimischen Lüttkoppel-Arena statt (M14L und 1. Herren [HBA]).

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
M10BN 123 SA, 18.09.21 11:30 HBV-RBS RIST 2 SCAL 1 17:67
W10A 121 SA, 18.09.21 13:30 HBV-RBS RIST 1 SCAL 1 § 20:0
M16L 113 SA, 18.09.21 14:30 HBV-HSG TOWE 1 SCAL 1 126:32
DO 113 SA, 18.09.21 17:15 HBV-AHRN WSV 1 SCAL 2 ausgefallen
M14L 155 SO, 19.09.21 14:30 HBV-LÜTT SCAL 1 ETV 1 49:78
HBA 113 SO, 19.09.21 16:45 HBV-LÜTT SCAL 1 HTB 1 42:59

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)