Sep 202018
 

Hamburg LonghornsNur zwei Hamburg Longhorns Teams können am Wochenende bei Heimspielen angefeuert werden: in der Lüttkoppel-Arena unsere W12L und in der TALA zweimal unsere M12.

Alle anderen spielenden Teams sind auswärts auf Punktejagd, wobei unsere Ü35-Old-Boys (HSEN) ein Freitagsspiel bestreiten müssen.

 

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
HSEN 1 FR, 21.09.18 19:30 HBV-KFW GFL 1 SCAL 1 43:79
M12L 10 SA, 22.09.18 09:30 HBV-AST ETV 1 SCAL 1
W10A 2 SA, 22.09.18 12:10 HBV-HÖKO RIST 1 SCAL 1 14:8
W10A 3 SA, 22.09.18 13:20 HBV-HÖKO BSV 1 SCAL 1 18:21
W12L 5 SA, 22.09.18 14:00 HBV-LÜTT SCAL 1 RIST 1 12:93
M12W 8 SA, 22.09.18 14:40 HBV-TALA OTT 1 SCAL 2 ausgefallen
M12W 9 SA, 22.09.18 15:50 HBV-TALA HSV 1 SCAL 2 ausgefallen
W12A 7 SO, 23.09.18 10:00 HBV-RBS RIST 2 SCAL 2 17:45
W14L 6 SO, 23.09.18 10:30 HBV-AST RIST 1 SCAL 1 139:5
M18B 6 SO, 23.09.18 11:00 HBV-RITT THE 1 SCAL 1 70:51
W12A 8 SO, 23.09.18 11:10 HBV-RBS SCAL 2 TOWE 1 43:12
HBB 6 SO, 23.09.18 12:00 HBV-REE ATSV 1 SCAL 1 65:60
HBC 6 SO, 23.09.18 19:30 HBV-TES BCH 3 SCAL 2 55:77

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Sep 232018
 

Für die 2003er-Auswahl geht es ab kommenden Sonntag als Team Nord zum Bundesjugendlager nach Heidelberg. Unter den zwölf Mädchen ist mit Antonia Blum auch eine U16-Spielerin aus unserem Verein.

Vor zweieinhalb Jahren begann der Auswahl-Weg für Toni mit einer Sichtung in der Halle Budapester Straße – nach eigener Aussage war die Aufregung damals ziemlich groß. Über die Stationen in Osnabrück bei „Talente mit Perspektive“, jeweils zwei Turnieren in Chemnitz und Berlin, Teilnahme an den Lundaspelen, Sommer- und Leistungscamp im schönen Eckernförde und zum Abschluss einem Turnier im hessischen Alsfeld, endet mit der Sichtungsmaßnahme des DBBs in Heidelberg ihre Kader-Zeit. Neben diesen Turnieren stand zwei Jahre lang auch wöchentliches Training mit der Auswahl auf dem Plan.

Beim Bundesjugendlager stehen neben dem Athletiktest zunächst Gruppenspiele gegen Berlin,  die SG Südwest (Spielgemeinschaft Baden-Württemberg, Saarland und Rheinland-Pfalz) und Nordrhein-Westfalen an. Am Dienstag werden in den Überkreuzspielen die Platzierungen ermittelt. Es gilt den starken 3. Platz des Vorjahres zu verteidigen und für einige Spielerinnen des Team Nord wird es auch darum gehen, sich auf die Kaderlisten des Bundestrainers zu spielen.

Neben Toni fahren folgende Spielerinnen als Team Nord zum Bundesjugendlager: Louisa Moritz, Laura Karacic, Louisa Krause, Rebekka Grabert (alle Ahrensburger TSV), Karlotta Schmalisch, Marlene Schuncke (beide SC Rist Wedel), Genevive Wedemeyer, Carlotta Arlt (beide BG Hamburg West), Mathilda Hähnert (BG Harburg Hittfeld), Elisa Mevius (BBC Rendsburg) und Madita Prüß (Itzehoe Eagles).

Sep 232018
 

Wir beglückwünschen Ann-Kristin Rathjen und Rober Bashayani zur bestandenen B-Trainerlizenz. Die Prüfung wurde Anfang September 2018 in Paderborn abgenommen und wir freuen uns, dass beide dort die B-Lizenzausbildung erfolgreich abschließen konnten.

Ann-Kristin trainiert und coacht unsere Oberliga Damen und leitet das Individualtraining für unsere Mädchen. Rober trainiert die M14/M16/1. Herren, leitet unsere Basketballcamps und Kooperationsgruppen in verschiedenen Schulen.

Wir wünschen beiden weiterhin viel Spaß und Erfolg!

Sep 232018
 

Erste Bewährungsprobe für die neue SCALAW12 war bereits beim Qualifikationsturnier im Juni. Eine Leistungseinschätzung im Vorfeld war schwierig, da die Altersklassen aufgrund der Veränderung im weiblichen Bereich zwei Jahre unverändert geblieben waren. Der 6. Platz am Ende war dann doch etwas ernüchternd.

Erfreulich war in der Folge, dass das Team bis auf 22 Mädchen angewachsen ist. Daher ist nun möglich, mit zwei W12-Mannschaften am Spielbetrieb teilzunehmen. In den beiden ersten Spielen der Saison ging es dann gleich gegen die beiden besten Hamburger Teams des Qualifikationsturniers (WSV und RIST). Die beiden deutlichen Niederlagen gilt es schnell abzuhaken, weiterhin konzertiert zu trainieren und so den Abstand zu den Topteams zu verringern.

Als nächstes folgten zwei Spiele als SCAL2 in der Offenen Runde (gegen RIST2 und TOWE). Hier konnte mit zwei überlegenen Siegen das Selbstbewusstsein wieder aufgebaut werden und gezeigt werden, dass die SCALA-Mädchen doch schon richtig gut Basketball spielen können.

Für SCALA spielen: Alexia, Anneke, Antonia, Ester, Fenja, Franziska, Helen, Janne, Karla, Lilli, Lilo, Lisa, Lotte, Maike, Malia, Marlene, Milly, Nina, Viktoria und Zohre

W12 (15.09.)

W12 (22.09.)

W12 (23.09.)

Sep 222018
 

Bericht von René Giersz:

Mit neuem Trainer und einigen neuen Spielerinnen startete die W10 in die Saison 2018/2019.
Nach dem JQT im Juni zeigte sich schon, dass die drei Mannschaften – SCALA, Wedel und Bramfeld – in ihren Leistungen sehr ähnlich sind und wir uns auf spannende Spieltage einstellen können. Damals gewannen wir gegen Wedel und verloren dann knapp gegen Bramfeld – heute war es dann genau anders herum.
Unsere Mädels begannen stark und zeigten in den ersten beiden Fünfteln ein ausgeglichenes Spiel. Leider war dann im Rest des Spiels der Korb wie zugenäht und die vielen Korbleger gingen irgendwie nicht rein. So verloren wir mit 7:14.
Im zweiten Spiel gegen Bramfeld zeigte sich das Team weiter kämpferisch und konnte viele tolle Körbe erzielen. Zum Schluss verließ uns zwar wieder ein wenig die Kraft, trotzdem gewannen wir mit 21:18.
Weiter geht es für uns dann Ende Oktober in Wedel.

Für SCALA spielten: Nele, Christa, Elif, Linn, Maike, Jacqueline, Finja, Helene und Elisabeth.

Besonderen Dank auch an Luisa, die das Team heute als zusätzliche „Mannschaftsbetreuerin“ unterstützt hat.

Hörnchen – unser Glückbringer

Sep 202018
 

Der SC Alstertal-Langenhorn bietet auch 2018 wieder Basketballcamps mit einem überarbeiteten Konzept an. Wir wollen dabei Camps für unterschiedliche Zielgruppen anbieten und auch in die Camps selbst etwas mehr Abwechslung bringen.

Nach dem Leistungscamp im Frühjahr und dem Mädchencamp im Sommer startet das All-Round-Camp vom 9.-12.10.2018.

Zielgruppe sind alle Jugendlichen zwischen 10 und 17 Jahren. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

Die täglichen Trainingszeiten sind von 9:30 (Einlass ab: 8:30 Uhr) bis 16:30 Uhr.

Anmeldeschluss für das Camp ist der 15.9.2018 verlängert bis 28.09.2018!

Termin:

  • 9. (Dienstag) bis 12. (Freitag) Oktober 2018, Herbstcamp
  • Weitere Termine für 2019 sind in Planung.

Trainingszeiten:

  • Täglich von 9:30-16:30 Uhr
  • Tagescamp, ohne Übernachtung!

Anmeldungen:

Anmeldungen sind direkt hier auf der Homepage der Basketballsparte möglich: http://www.scal-basket.de/anmeldung-scala-camp/
Für Rückfragen steht unser Camp-Koordinator Volker Kuhlmann gerne per E-Mail zur Verfügung: volker.kuhlmann@scal-basket.de

Mit Ihrer Anmeldebestätigungen erhalten Sie weitere Informationen sowie die Zahlungsinformationen.
Bitte beachten Sie, dass die Zahlung nur noch per Vorkasse, am besten per Überweisung, möglich ist.

Sep 192018
 

Die DISTRICT BOYS konnten das erste Spiel der neuen Saison erfolgreich gestalten. In der „Heim“halle Tangstedter Landstraße hieß es am Ende nach einer konzentrierten Leistung 65:57, ein gelungener Auftakt. Die OLD BOYS, die eigentlich am Tag zuvor ihre Premiere für die Saison 2018/19 geben sollten, trafen in ihrem Spiel gegen KKNT keinen Schiedsrichter an, so dass das Spiel ausfallen musste.

Damit war bereits das ganze Portfolio der OLD BOYS und angeschlossener Produktlinie abgedeckt. Fachleute erkennen hier bereits eine Bereinigung des Produktportfolios. Und in der Tat wurde die Line „CIRCLE BOYS“ vom Markt genommen. Keinesfalls wegen ausbleibendem Erfolg, wie Insider bestätigen. Vielmehr gab es „zu starke Kannibalisierungseffekte“, die sich wiederum auf die OLD BOYS auswirkten. Es kam zu schleichenden Punktrückgängen, nachdem die Marke bis zum Jahreswechsel 2017/18 an sich glänzend da stand und an der Marktführerschaft (Meisterschaft) kein Zweifel bestand, ließ die Performance stetig nach und am Ende folgte das Undenkbare: Kein Meistertitel bei der Ü35, das erste Mal seit Bestehen der Ü35 Punktrunde.

Über die Ausrichtung der Marke gab es durchaus unterschiedliche Auffassungen, diese konnten aber bei einem Grillworkshop beim Bierwart geklärt werden. „Klar ist, dass wir wieder unseren Markenkern, die Ü35 stärken wollten, ohne jedoch unsere DISTRICT BOYS Line außen vor zu lassen“, erklären Insider. „Zum einen können wir es unseren Aktionären und auch unseren Zuschauern nicht zumuten, eine so etablierte Marke wie die OLD BOYS nicht weiter zu pflegen“ sagen Personen, die der Mannschaft nahestehen, ihren Namen jedoch nicht im Internet lesen wollen. „Zum anderen wollten wir eine Lösung haben, die es sowohl dem Markenkern OLD BOYS als auch Produktlinien erlauben, selbstständig eine erfolgreiche Performance hinzulegen und das ganz ohne Kannibalisierungseffekte, sondern eher als aufeinander aufbauende, miteinander verzahnte Produkte.“ Man darf gespannt sein.

Dies aber nur als kurzer Einschub zum Hintergrund der diesjährigen Aktivitäten rund um die OLD BOYS.

Gegen Ottensen stand wie erwähnt für die DISTRICT BOYS nun das erste Heimspiel an. Der Gegner, überwiegend noch relativ junge Spieler, machte sich mit einem beeindruckenden Aufwärmprogramm warm (da wäre für den einen oder anderen auf Alstertaler Seite evtl. schon mit „Rücken“ Schluss gewesen). Die DISTRICT BOYS dagegen erst einmal klar machen, wer sie wirklich sind (zuvor war von der U12 die Frage aufgeworfen worden: „Ist das hier die Ü80“?).

Alt aus sahen die DISTRICT BOYS jedoch nur ganz am Anfang, denn Ottensen fand besser ins Spiel, 8:2 hieß es nach 3 Minuten. Drohten die DISTRICT BOYS hier böse unter die Räder zu kommen und mit dem Tempo überfordert sein. Mitnichten! Langsam fand man besser ins Spiel, zunächst hieß es noch 8:13, aber dieser Rückstand wurde bis zum Viertelende in ein 18:13 umgewandelt. Hilfreich dabei insgesamt 3 Dreier von Stephan und Jan, sowie eine engagierte Verteidigung.

Die wurde auch fortgesetzt, die Würfe fielen weiter gut (sogar Freiwürfe) und es wurde hinten nicht viel zugelassen. Zur Halbzeit stand es daher sogar 38:25 für die DISTRICT BOYS.

In der zweiten Halbzeit ließ die Wurfquote etwas nach, dennoch konnte der Vorsprung im 3. Viertel gehalten werden, erst durch einen Dreier am Ende (auf 37:49) ging dieser Abschnitt knapp verloren.

Im letzten Viertel ließen die Kräfte etwas nach. Dennoch gelang es den DISTRICT BOYS immer wieder, schwächere Phasen mit überlegtem Spiel auszugleichen, so dass Ottensen nicht mehr auf Schlagdistanz kam. So feierten die OLD BOYS am Ende einen verdienten 65:57 Erfolg, bei dem jeder seinen Anteil hatte. Hervorzuheben ist das ausgeglichene Scoring und eine wirklich in allen Bereichen konzentrierte (ging schon beim Warm up los) und disziplinierte Leistung (und das Beste ist: Die Strafkarstenliste erweitere sich trotzdem um 2 Kästen!)

Bereits am Freitag geht es für die OLD BOYS bei GFL dann endlich los und am Sonntag spielen die DISTRICT BOYS bei BCH3.

Punkte: Stephan 15 (4 Dreier, 3/5 FW), Jan 13 (1 Dreier, 2/4 FW), Daniel 10 (1 Dreier, 1/2 FW), Dirk 10 (4/5 FW), Götz 8 (4/4 FW), Michi 4 (0/2 FW), Peter 2, Alex 2 (2/2 FW), Olav, Axel.

Viertel aus Sicht der DISTRICT BOYS: 18:13 / 20:12 / 10:12 / 16:20

Freiwürfe: 16/24 = 67%

Sep 182018
 

Nach dem Sieg der letzten Woche hatten die Jungs der M14 einen dicken Brocken zu bewältigen. Am Sonntag ging es in der TALA-Halle gegen den starken Gegner Rist-Wedel.  Von Beginn an machten die Wedeler Jungs Druck und spielten treffsicher und routiniert. Unsere Longhorns kämpften zwar, fanden jedoch keine Lösung. Durch zu schnelles, unkoordiniertes Angriffsspiel verschafften sich die SCALA- Jungs keine Ruhephasen und verloren dann in der Defense die Kraft. Erst in der zweiten Hälfte stellten sich unsere Jungs in einem geordneten Angriff auf und kamen zu einem ordentlichen Passspiel um die Dreier-Zone. Nur der Abschluss wollte nicht gelingen. Das war sicherlich auch dem kräftezehrenden Spiel geschuldet. Zum Schluss mussten sich die Longhorns mit 30:113 geschlagen geben. Nun heißt es abhaken und auf die nächsten Spiele vorbereiten.

Es spielten: Fabian H., Martin, Erblin, Konrad, Sander, Mathis, Klaas, Kiano, Fabian A., Henrik und Max.
Coach: Rober

          

Sep 152018
 

Michael Henkel berichtet:

Nach langer Sommerpause startete die M14L neu formiert mit einem Heimspiel in der Halle Lüttkoppel gegen den Lokalrivalen Hamburg Warriors. Nach dem Tip-Off spielten die Longhorns zunächst diszipliniert mit gut funktionierender Defense sowie strukturiertem Aufbau im Angriff und konnten das erste Viertel mit 13:10 knapp für sich entscheiden. Im zweiten Viertel verloren unsere Jungs in der Offense  ein wenig die Ruhe im Aufbauspiel, so dass es zu unnötigen Ballverlusten und Fehlpässen kam. Die Warriors holten auf und nach dem zweiten Viertel stand es Unentschieden 27:27. Unserer Mannschaft war in den zwei letzten Vierteln anzumerken, dass die Kondition und die Kraft am Anfang der Saison noch zu wünschen übrig lassen. Das spiegelte sich auch in der abnehmenden Trefferquote wider. Zum Glück klappte es beim Gegner jedoch auch nicht mehr so gut, so dass die Longhorns die zweite Hälfte mit Kampfgeist  für sich entscheiden konnten und das Spiel mit 44:38 gewannen. Coach Rober lobte die hohe Motivation seiner Mannschaft und ist sich sicher, dass die M14 in der Leistungsrunde mit weiterer Spielpraxis und entsprechendem Training konkurrenzfähig bleiben wird.

Es spielten: Konrad, Matthis, Sander, Fabian A., Fabian H., Marten, Kiano, Martin, Max, Janne und Erblin.

Sep 132018
 

Hamburg LonghornsAm Wochenende eröffnen weitere Teams der Hamburg Longhorns ihre Saison.

Bei Heimspielen können am Samstag unsere M16L und unsere Ü35-Old-Boys (HSEN) in der Lüttkoppel-Arena angefeuert werden.

Am Sonntag freuen sich unsere M14L, W14L sowie unsere 2. Herren (HBC) in der TALA auf viel Unterstützung.

Alle anderen spielenden Teams reisen zu Auswärtsbegegnungen (M12L, W12L, W14B und 1. Herren [HBB]).

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
M12L 6 SA, 15.09.18 09:30 HBV-FÄHR SCAL 1 HAHI 1 63:58
W12L 1 SA, 15.09.18 11:30 HBV-AHRN WSV 1 SCAL 1 68:13
M16L 3 SA, 15.09.18 15:00 HBV-LÜTT SCAL 1 HWBA 1 54:87
W14B 3 SA, 15.09.18 15:30 HBV-AHR WSV 2 SCAL 2 54:64
HSEN 4 SA, 15.09.18 17:00 HBV-LÜTT SCAL 1 KKNT 1 ausgefallen
HBB 4 SA, 15.09.18 17:30 HBV-QUER HTS 1 SCAL 1 85:43
M14L 6 SO, 16.09.18 11:30 HBV-TALA SCAL 1 RIST 1 30:113
W14L 2 SO, 16.09.18 13:30 HBV-TALA SCAL 1 ATSV 1 53:56 n.V.
HBC 3 SO, 16.09.18 15:30 HBV-TALA SCAL 2 OTT 3 65:57

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)