Feb 192015
 

Zum weiteren Ausbau unseres Trainerteams suchen wir per sofort:

Basketballtrainer/in mit Schwerpunkt Kinder-/Jugendbereich

Aufgaben:

  • Betreuung und Aufbau von (Grund-)Schul AGs / Schnittstelle zum Vereinstraining
  • Eigenständige Planung und Durchführung von Trainingsmaßnahmen im Kinder- und Jugendbereich
  • Betreuung von 1-2 Jugendmannschaften im Bereich U10-U18 mit Coaching am Wochenende

 Anforderungen:

  • Trainerqualifikation: mindestens gültige C/B-Lizenz oder Sportstudent/in (Schwerpunkt Basketball)
  • Erfahrung im Kinder- und Jugendbasketball
  • Eigenständiges konzeptionelles Arbeiten
  • Teamfähigkeit, Flexibilität, Loyalität und hohe Belastbarkeit
  • Bereitschaft zur Arbeit an Wochenenden
  • Eigener PKW von Vorteil

Rahmenbedingungen

  • Flexible Zeiteinteilung möglich
    • Vorzugsweise am frühen Nachmittag (~15 Uhr) bis ca. 20 Uhr
  • Freiberufliche Tätigkeit, Übungsleiterpauschale oder Minijob möglich

Bei Interesse senden Sie uns bitte Ihre Bewerbungsunterlagen mit Angabe Ihrer möglichen Arbeitszeiten sowie Honorarvorstellungen per E-Mail an:

volker.kuhlmann@scal-basket.de

Jun 232015
 

Hier der ausführliche Bericht von Anja Matzen:

Bereits im letzten Jahr haben wir mit einem gemischten Team an den deutschen Meisterschaften Ü45 in Heidelberg teilgenommen. Bei so gutem Basketball und Spaß konnten wir schnell weitere Spielerinnen begeistern, mit uns auch 2015 an den Start zu gehen. Mit 6 Spielerinnen aus der 3. Damenmannschaft (Anja, Gaby, Marina, Nina, Ruth und Stella), verstärkt mit Carmen aus Neuburg und Andrea und Silke aus Oberursel ging es nach Dortmund.
Das Teilnehmerfeld bestand aus 10 Mannschaften, gespickt mit ehemaligen Bundesliga- und Nationalspielerinnen und Teilnehmerinnen an den Weltmeisterschaften. Gespielt wurde in 2 Gruppen mit 4 Spielen am Samstag und den Entscheidungsspielen am Sonntag. Im ersten Spiel traten wir gegen die SG Berlin an und haben mit 32:18 einen guten Start ins Turnier hingelegt. Titelverteidiger Bayern München zeigte sich in Spiel 2 als sehr treffsicher und siegte mit 37:18. Das 3. Spiel gegen die gut eingespielten Damen aus Remscheid war leider eines unser schwächeren Spiele. Die Körbe wollten einfach nicht fallen und im Gegenzug traf der Gegner sicher. Das Spiel haben wir deutlicher als nötig mit 34:18 verloren. Im letzten Spiel des Tages gegen Neckar meets Rhein sollte unbedingt ein Sieg her und wir starteten konzentriert. Kontinuierlich haben wir einen Vorsprung von 6 Punkten zur Halbzeit erspielt. In der 2. Hälfte war es ein ausgeglichenes Spiel, dass wir 30:22 für uns entschieden haben. Mit 4:4 Punkten haben wir die Runde um Platz 5-8 erreicht. Andrea und Silke mussten leider aus familiären Gründen am Samstag wieder nach Hause fahren, so starteten wir am Sonntagmorgen nur noch zu siebt und Nina war auch noch gesundheitlich angeschlagen. Unsere Gegnerinnen kamen wie auch im letzten Jahr aus Oppenheim. Oppenheim hatte in der 1. Halbzeit das bessere Zielwasser getrunken und traf aus allen Lagen. Zur Halbzeit lagen wir bereits mit 7 Punkten zurück. Welchen Turbo wir für die 2. Halbzeit gefunden haben, wissen wir bis heute noch nicht. In der Verteidigung wurde gut gearbeitet, die Center super in Szene gesetzt, die freien Schützen gefunden und Marina hat mit insgesamt 4 Dreiern für Frust beim Gegner gesorgt. 40:32 Sieg – riesiger Jubel. Mit insgesamt 72 erzielten Punkten war dies das punktereichste Spiel des gesamten Turniers. Spiel um Platz 5 erreicht – gegen Wolfenbüttel. Es lief leider nicht so gut. Selbst aus gut herausgespielten Situationen wollte der Ball nicht in den Korb fallen. Es fehlte die Kraft und die Gegnerinnen nutzten dies geschickt für einfache Punkte durch Fastbreaks. Zur Pause lagen wir mit 8 Punkten hinten. In der 2. Hälfte haben wir uns noch einmal zusammen gerissen und konnten gut mitspielen, aber letztendlich das Spiel mit 28:21 verloren. Platz 6. Schade.

Im Finale konnten die Gastgeberinnen nach drei verlorenen Endspielen endlich Bayern München besiegen und sich nach einem super Spiel als neuer Deutscher Meister feiern lassen. Mit den vielen Zuschauern war die Stimmung in der Halle riesig. Das Turnier war toll organisiert, vielen Dank an den ASC 09 Dortmund und die vielen Helfer.
Für uns war es trotz der Erkenntnis, dass es 3 – 4 richtig gute Mannschaften gibt, ein erfolgreiches und tolles Turnier.
Nächstes Jahr geht es nach Wolfenbüttel und wir wünschen uns, dass wir weitere Spielerinnen begeistern können und drücken ganz fest die Daumen für Kathrin, dass sie dabei sein kann.
Elbnixen

Jun 212015
 

M14_Jun15

Es konnte einem fast wie ein Déjà-vu vorkommen. Nur ein Spiel verloren, dummerweise das erste des Turniers und somit dennoch sicher als 5. für die Leistungsrunde qualifiziert. Nein, es war kein Déjà-vu, der Turnierverlauf der M14 glich exakt dem der M12 vor zwei Wochen.

Im ersten Spiel gegen SVNA verschliefen die Alstertaler den Beginn und lagen schnell deutlich hinten. Im Laufe des Spiels kämpfte das SCALA-Team sich immer näher heran. Dennoch reicht es am Ende nur zu einer 8-Punkte-Niederlage. Die folgenden drei Spiele waren dann allesamt ungefährdet. Der souveräne Einzug in die Leistungsrunde war perfekt.

Für die M14 spielten Fabian, Jan, Jasper, Kjell, Leonard, Nikas, Nikola, Pervin, Philipp, Tobias und Tom.

Die SCALA-Mannschaften der M10, M12 und M14 beenden damit die Qualifikationsturniere 2015 mit einer sehenswerten Bilanz von 11 Siegen bei nur 2 Niederlagen.

 

Jun 192015
 

Das Qualifikationsturnier der W11 (Jahrgänge 2005/2006) verdiente eigentlich seinen Namen dieses Jahr nicht, da aufgrund der nur sechs Teilnehmer bereits alle Teilnehmer für die Leistungsrunde qualifiziert waren. Dennoch war das Turnier für die Alstertaler Mädchen eine wichtige Standortbestimmung. Diese hatten zwar in der abgelaufenen Saison die U9 Meisterschaft gewonnen, mussten nun aber in der W11 gegen ältere Mädchen spielen.

Gleich im ersten Spiel ging es die erste Mannschaft des SC Rist, die ausschließlich aus Mädchen des älteren Jahrgangs 2005 bestanden. Der Größenvorteil der Wedelerinnen konnte durch Einsatzbereitschaft und Schnelligkeit ausgeglichen werden, so dass das SCALA-Team am Ende einen Korb mehr als der Gegner erzielen konnte. Im zweiten Spiel gegen eine Bramfelder Mannschaft mit noch wenig Spielerfahrung konnte ein deutlicher Sieg eingefahren werden.

Leider war das Turnier damit für die Alstertaler beendet. Da der Spielplan kein Endspiel vorsah, wurden beide Gruppenersten Turniersieger. Lediglich die Plätze 3 und 5 wurden ausgespielt.

W11_Jun15

Für die SCALA-W11 spielten Finja, Gloria, Isabel, Luisa, Magda, Marie, Mariele, Sahra und Verena.

 

Da es in der U10 (Jahrgänge 2006) noch keine Leistungsrunde gibt, wurde auch hier kein „echtes“ Qualifikationsturnier gespielt. In dieser Altersklasse sah der Spielplan den Modus Jeder-gehen-Jeder vor. Erfreulich war, dass gegenüber der letzten U9-Saison mit HTS, RIST und SVNA drei neue Mannschaft gemeldet hatten. Hinzu kamen mit NTSV und HWBA zwei alte Bekannte gegen die beide zuletzt Niederlagen eingefahren wurden.

Diesmal allerdings lief als perfekt für SCALA-Jungen, die im letzten Spiel zusätzlich von Verena unterstützt wurden. Alle Spiele konnten gewonnen werden. Leider wird aber dennoch zunächst kein SCALA-Team in der U10 an den Start gehen. Es sind einfach zu wenige Jungen, da die Mehrzahl noch dem jüngeren Jahrgang angehört und somit als U9 spielen wird. Die vier Jungs des älteren Jahrgangs werden Spielpraxis in der 2. U12 sammeln.

M10_Jun15

Für die SCALA-M10 spielten Fabian, Henrik, Jan, Kian, Kiano, Lasse, Leon, Rupert, Verena und Willi.

 

 

Jun 182015
 

Erneut finden an diesem Wochenende Sichtungs- und Qualifikationsturniere statt. Diesmal können unsere M14 und W15 angefeuert werden; letztere sogar in der heimischen TALA-Arena. Je nach Altersklasse und Abschneiden schließen sich ggf. jeweils noch weitere Spiele an.

Männlich U14

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
SQT MU14 Grp.C / 15 SA, 20.06.2015 15:30 HBV-AHRN SVNA 1 SCAL 1 38:30
SQT MU14 Grp.C / 19 SA, 20.06.2015 16:45 HBV-AHRN SCAL 1 ETV 1 63:10
SQT MU14 Grp.E / 27 SO, 21.06.2015 11:00 HBV-AHRN WSV1 SCAL 1 16:31
SQT MU14 Grp.E / 31 SO, 21.06.2015 13:00 HBV-AHRN SCAL 1 BCH1 41:16

Die MU14 hat sich somit als 5. für die Leistungsrunde qualifiziert! Herzlichen Glückwunsch!

Weiblich U15

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
SQT WU15 Grp.A / 1 SA, 20.06.2015 10:00 HBV-TALA ATSV 1 SCAL 1 51:16
SQT WU15 Grp.A / 3 SA, 20.06.2015 11:15 HBV-TALA SCAL 1 BSV 1 23:36

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Jun 172015
 

Elbnixen
SCAL hat nicht nur die Old Boys in der Altersklasse Ü35 zu bieten, sondern auch die Elbnixen. Am vergangenen Wochenende spielte ein Teil der 3. Damen zusammen mit drei weiteren Spielerinnen aus anderen Vereinen bei den Deutschen Meisterschaften der Ü45 mit und belegte – wie im Vorjahr auch – den 6. Platz.

 

Jun 122015
 

An diesem Wochenende sind unsere M10, W11, M16 und W17 auf Sichtungs- und Qualifikationsturnieren anzutreffen, auf denen erneut um die begehrten Plätze der Leistungsrunde gespielt wird.

Die M10 kann sogar in der heimischen TALA angefeuert werden. Alle anderen Teams laufen auswärts auf.

Je nach Altersklasse und Abschneiden schließen sich ggf. jeweils noch weitere Spiele an.

Männlich U10

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
SQT MU10 103 SO, 14.06.2015 10:00 HBV-TALA NTSV 1 SCAL 1 13:24
SQT MU10 106 SO, 14.06.2015 11:15 HBV-TALA SCAL 1 SVNA 1 22:19
SQT MU10 108 SO, 14.06.2015 12:30 HBV-TALA HTS 1 SCAL 1 22:29
SQT MU10 110 SO, 14.06.2015 13:50 HBV-TALA RIST 1 SCAL 1 18:41
SQT MU10 114 SO, 14.06.2015 15:10 HBV-TALA SCAL 1 HWBA 1 32:28

Die U10 hat somit den 1. Platz belegt! Herzlichen Glückwunsch!

Weiblich U11

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
SQT WU11 Grp.A / 1 SO, 14.06.2015 09:30 HBV-RISG SCAL 1 RIST 1 29:27
SQT WU11 Grp.A / 5 SO, 14.06.2015 12:00 HBV-RISG BSV 1 SCAL 1 12:42

Die W11 hat sich somit als 1. für die Leistungsrunde qualifiziert! Herzlichen Glückwunsch!

Männlich U16

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
SQT MU16 Grp.C / 6 SA, 13.06.2015 12:00 HBV-PEPE2 SCAL 1 ETV 1 31:32
SQT MU16 Grp.C / 11 SA, 13.06.2015 15:00 HBV-PEPE2 OTT 1 SCAL 1 27:33
SQT MU16 Grp.C / 17 SA, 13.06.2015 18:00 HBV-PEPE2 SCAL 1 AMTV 1 42:57
SQT MU16 SO, 14.06.2015 HBV-PEPE2 TURA 1 SCAL 1 20:47
SQT MU16 SO, 14.06.2015 HBV-PEPE2 SCAL 1 BSV 1 41:44
SQT MU16 SO, 14.06.2015 HBV-PEPE2 AMTV 1 SCAL 1 48:21

Weiblich U17

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
SQT WU17 Grp.B / 3 SA, 13.06.2015 16:00 HBV-RISG SCAL 1 BGW 1 16:23
SQT WU17 Grp.B / 8 SA, 13.06.2015 18:00 HBV-RISG KSFF 1 SCAL 1 6:80
SQT WU17 Grp.B / 11 SA, 13.06.2015 20:00 HBV-RISG NTSV 1 SCAL 1 2:64

Die W17 hat sich somit als 3. für die Leistungsrunde qualifiziert! Herzlichen Glückwunsch!

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

M12: Nur eine Niederlage

 Posted by at 20:42  Jugend
Jun 112015
 

Nur eine Niederlage musste die neuformierte U12 (Jahrgänge 2004/2005) beim Qualifikationsturnier hinnehmen. Leider gab es die Niederlage im ersten Spiel des Turniers gegen BSV und nicht im letzten Spiel. Was in der Endabrechnung aufgrund des Turniermodus den 5. Platz bedeutete.

Das Ziel der Qualifikation für die Leistungsrunde wurde somit problemlos erreicht. Ziel für die Saison muss es sein, sich mindestens um einen Platz zu verbessern. An einem guten Tag ist vielleicht auch ein Sieg gegen ein Team der TOP3 (HWBA, HAHI, BSV) der Altersklasse möglich.

U12 SQT 2015

Für SCALA spielten Arne, Bennet, Fabian, Fabian, Jan, Jonathan, Mathis, Matteo, Max-Ole und Simon

Jun 052015
 

Nach dem offiziellen Saisonende schließen sich nun einige Turniere mit SCALA-Beteiligung an. Für unsere MU12, WU13 und MU18 heißt es, auf den Qualifikationsturnieren des Wochenendes einen der begehrten Plätze in den jeweiligen Leistungsrunden für die nächste Saison zu erspielen. Zudem gelten diese Turniere für unsere MU12 und WU13 parallel als Sichtungsturniere.

Der Samstag besteht zunächst aus einer Gruppenphase (siehe unten aufgeführte Spielpläne). Je nach Abschneiden unserer Teams schließen sich am Sonntag noch weitere Runden und Platzierungsspiele an.

Männlich U12

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
SQT MU12 Grp.D / 3 SA, 06.06.2015 11:30 HBV-HÖKO BSV 1 SCAL 1 42:22
SQT MU12 Grp.D / 7 SA, 06.06.2015 12:45 HBV-HÖKO SCAL 1 NTSV 1 37:14
SQT MU12 Grp.E / 25 SO, 07.06.2015 10:00 HBV-HÖKO MTVL 1 SCAL 1 9:30
SQT MU12 Grp.E / 29 SO, 07.06.2015 12:00 HBV-HÖKO SCAL 1 TURA 1 33:26

Die MU12 hat sich somit als 5. für die Leistungsrunde qualifiziert! Herzlichen Glückwunsch!

Weiblich U13

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
SQT WU13 Grp.A / 1 SA, 06.06.2015 10:30 HBV-KBS ATSV 1 SCAL 1 50:12
SQT WU13 Grp.A / 5 SA, 06.06.2015 12:30 HBV-KBS SCAL 1 HAHI 1 17:43
SQT WU13 Grp.A / 10 SA, 06.06.2015 14:30 HBV-KBS SCAL 1 KSFF 1 49:0
SQT WU13 Grp.C / 14 SO, 07.06.2015 11:00 HBV-KBS SCAL 1 OTT 1 18:28
SQT WU13 Grp.C / 18 SO, 07.06.2015 13:00 HBV-KBS BSV 1 SCAL 1 18:49

Die WU13 hat sich somit als 6. für die Leistungsrunde qualifiziert! Herzlichen Glückwunsch!

Männlich U18

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
SQT MU18 Grp.C / 5 SA, 06.06.2015 13:00 HBV-KGSE SCAL 1 HAPI 1 41:30
SQT MU18 Grp.C / 9 SA, 06.06.2015 15:00 HBV-KGSE HAHI 1 SCAL 1 52:17
SQT MU18 Grp.C / 14 SA, 06.06.2015 17:00 HBV-KGSE SCAL 1 AMTV 1 28:47
SQT MU18 SO, 07.06.2015 HBV-KGSE TSGB 1 SCAL 1 41:29
SQT MU18 SO, 07.06.2015 HBV-KGSE UET 1 SCAL 1 40:28

O-Ton von Coach Jan: “Die Jungs haben alles gegeben, aber für Leistungsrunde hat es einfach nicht gereicht.”

May 302015
 

Die Saison ist vorbei, es ist Frühling, wir haben Ende Mai, die Sonne brennt vom Himmel, es ist also Zeit für Streetball, na gut die Sonne brannte heute nicht gerade vom Himmel, es war eher wechselhaft, der Rest stimmte aber!

Also machten sich drei Oldboys (Malte, Freddy und Patrick) und zwei Gastspieler (Henry van der Knapp und Alex Thulke) auf den Weg nach Niendorf zum Tibarg-Streetballcup.

Das erste Spiel lief leider aufgrund von Abstimmungsproblemen (vorher üben hätte vielleicht doch geholfen ;-) ) nicht ganz so gut und wurde daher leider verloren. Die nächsten beiden Spiele (wobei das dritte Spiel eine reine Regenschlacht war, bei der es darum ging sich nichts zu brechen) konnten gewonnen werden und so ging es weiter in die Zwischenrunde. Und oh Wunder, auch diese wurde gemeistert und so zog man ins Viertelfinale ein, hier war leider Schluss, am Ende landete man auf Platz 5.

Tibarg2015

May 042015
 

(es berichtet VERY OLD BOY Volker Kuhlmann)

… oder wie man mit einem gewonnenen Spiel auf Platz 12 der Deutschen Meisterschaft gelangt.

Aufregung in der Zentrale der Alstervalley Longhorns Mitte April. Die Giganten (Giants) aka ART aus Düsseldorf ziehen ihre Teilnahme an der Deutschen 45+ Meisterschaft am 2./3. Mai in Bremen zurück.

Der frei gewordene Platz wird der Senioren-Abteilung von SCAL angeboten
Die Spieler werden per WhatsApp zusammengetrommelt und nach weniger als 48 Std. steht fest: Wir sind dabei!!

In der Vorrundengruppe mit Georgsmarienhütte, Tegernheim sowie Boele-Kabel mussten wir uns erst mal an das nationale Spielniveau herantasten, so dass nach 3 Niederlagen das Überkreuzspiel gegen den TV Langen den Part auf dem Parkett für den Samstag beenden sollte.

Der als Geheimfavorit gehandelte Verein (lt. HomePage des Ausrichters 1860 Bremen – vielen Dank nochmals, vor allem an Kim Dauber) aus dem Großraum Frankfurt war jedoch nur mit 5 Spielern angereist, so dass nach dem Ausscheiden ihres ehemaligen Bundesliga-Centers und Nationalspielers Reiner Greunke ein deutlicher Erfolg auf unser Konto ging.

Dann packten wir unsere Taschen und fuhren in die Unterkunft Sieben Sachen (Seven Things) genau gegenüber vom Bremer Universum.

Auch die weiteren Spiele am Sonntag sollten für uns in der Bremer Uni-Halle stattfinden. Da nur noch 7 der mitgereisten 11 Spieler zur Verfügung standen, blieben uns gegen USC Freiburg und den anderen Frankfurter Vorortverein MTV Kronberg leider nur die gelben Zettel der verlierenden Mannschaft.

Fazit: Ein rundum gelungenes Turnier mit interessanten Spielern und Spielen und Lust auf mehr im Jahr 2016 (dann findet das Turnier in der Nähe des grünen Hügels, also am Basketball-Bundesliga-Standort Bayreuth statt)

Mit dabei waren: Martin Trostmann, Volker Kuhlmann, Götz Poggensee, Thomas Völcker, Stephan Massuthe, Axel Hoffmann, Hubi Östreich, Helge Steffensen, Dirk Albertsen, Lutz Weber und Götz Steinhoff

The Very Good Old Boys

The Very Good Old Boys