Jan 062016
 

Nach der Weihnachtspause eröffnen unsere Ü35-Old-Boys (HSEN) bereits am Donnerstag die SCALA-Rückrunde.

Spannung verspricht der Samstag im Timmerloh, in dem die Ü40-Fraktion der Old Boys (HSEN3HM) um die Qualifikation zur Norddeutschen Meisterschaft kämpft. In der Lüttkoppel-Arena können zur Prime-Time unsere W17L und unsere 2. Damen (DS) bei ihren Heimspielen angefeuert werden.

Eine Reihe weiterer SCALA-Teams starten mit Auswärtsspielen in ihre Rückrunden: M12L, W13A, M14L, M16L, M16W, M18A und 1. Herren (HSO).

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
HSEN 46 DO, 07.01.16 20:00 HBV-ÖJEN CONO 1 SCAL 1 0:20
HSEN3HM 1 SA, 09.01.16 14:45 HBV-TIMM SCAL 1 BSV 1 54:33
M16L 36 SA, 09.01.16 16:30 HBV-NIHA AMTV 1 SCAL 1 78:60
HSO 6 SA, 09.01.16 17:30 HBV-BORN SCAL 1 STG 1 56:60
W17L 33 SA, 09.01.16 18:00 HBV-LÜTT SCAL 1 ATSV 1 64:57
HSEN3HM 3 SA, 09.01.16 18:15 HBV-TIMM SCAL 1 HAPI 1 35:47
DS 53 SA, 09.01.16 19:45 HBV-LÜTT SCAL 2 ETV 2 56:60
M14L 43 SO, 10.01.16 10:00 HBV-NIHA AMTV 1 SCAL 1 72:66
W13A 33 SO, 10.01.16 13:00 HBV-AHR WSV 1 SCAL 2 23:89
M12L 45 SO, 10.01.16 13:30 HBV-BORN SCAL 1 BCH 1 50:45
M16W 23 SO, 10.01.16 14:00 HBV-PARK UET 1 SCAL 2 54:67
M18A 30 SO, 10.01.16 17:00 HBV-SUED HNT 1 SCAL 1 49:59

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Jan 052016
 

Der Schnäppchenmarkt des SC Alstertal-Langenhorn hat Tradition. Am Sonntag, 17. Januar 2016, steigt die nächste Auflage. Besucher und Standbetreiber kommen mittlerweile von weit her, um dabei zu sein – SCALA-Mitglieder sind da manchmal in der Unterzahl. In den letzten Jahren herrschte immer reichlich Andrang. Wenig gebrauchte Schlittschuhe, Skianzüge und Snowboards finden bei günstigen Preisen schnell einen Interessenten, aber auch Kinderski und -skischuhe sind echte Renner, denn für den Nachwuchs muss es meist jedes Jahr eine Nummer größer sein. Gut erhaltene Inline Skates sowie Tennis-, Badminton- und Hockeyschläger sind ebenfalls gefragt.

Neuer Service in diesem Jahr: Die Möglichkeit einer IAS-Bindungseinstellung für eventuell neu gekaufte Ski gegen eine geringe Gebühr.

Zum Entspannen vom Kaufrausch gibt es Kaffee und Kuchen – wer tauschen, kaufen, verkaufen oder auch nur stöbern möchte, sollte sich auf den Weg in die Vereins-Sporthalle an der Lüttkoppel machen.

Stand-Anmeldungen sind ab sofort möglich.
Termin: Sonntag, 17. Januar 2016 10.00 bis 12.00 Uhr
Ort: SCALA-Sporthalle Lüttkoppel 1
Kosten: Standgebühr 5 Euro/Meter
Info + Anmeldung: SCALA-Geschäftsstelle Telefon 3006299-0

Dec 292015
 

Lemvig BasketBeim Limfjords-Cup 2015 in Lemvig schließt sich an die Gruppenphase nun die Playoff-Phase an.

Aufgrund der Gruppenkonstellation und der erreichten Spielergebnisse in der Altersklasse U10 kommt es dort im Halbfinale erneut zu einer vereinsinternen SCALA-Begegnung.

Unten sind jene Playoff-Spiele aufgeführt, in denen SCALA-Teams auflaufen.

 

A-Playoffs

Männlich/Weiblich U10 (MM)
Runde Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
HF 1102 DI, 29.12.15 17:45 Idrætscenter SCAL 1 SCAL 2 19:36
3. Pl. 1103 MI, 30.12.15 11:00 Idrætscenter Lemvig Basket (DK) SCAL 1 23:37
Finale 1104 MI, 30.12.15 11:45 Idrætscenter Næstved Basketball (DK) SCAL 2 34:45
Weiblich U12 (MP)
Runde Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
HF 1091 DI, 29.12.15 18:30 Idrætscenter Lokomotief Rijswijk (NL) SCAL 41:17
3. Pl. 1093 MI, 30.12.15 12:30 Idrætscenter SCAL Lemvig Basket (DK) 29:35

 

B-Playoffs

Männlich U12 (MD)
Runde Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
HF 2084 MI, 30.12.15 08:45 Idrætscenter SCAL Næstved Basketball (DK) 25:36
Weiblich U14 (PI)
Runde Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
VF 2072 DI, 29.12.15 17:45 Østhallen Næstved Basketball (DK) SCAL 15:31
HF 2074 DI, 29.12.15 21:30 Lemtorp-School Celeritas Donar (NL) SCAL 27:31
Finale 2075 MI, 30.12.15 08:00 Lemvig Gymnasium K-Basketteam Kortrijk (B) SCAL 32:33

Männlich U14 (DR)

Runde Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
AF 2065 DI, 29.12.15 16:15 Østhallen BV Leeuwarden (NL) SCAL 30:10
Weiblich U16 (DJ)
Runde Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
VF 2054 DI, 29.12.15 17:45 Østhallen SCAL BTL Verviers Pepinster (B) 16:19

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Dec 232015
 

Lemvig BasketAufgrund des relativ frühen Endes der Weihnachtsferien nehmen keine SCALA-Teams am traditionellen Neujahrsturnier in Lund (Schweden) teil. Stattdessen sind aber sieben SCALA-Teams beim diesjährigen, ebenso traditionellen Limfjords-Cup in Lemvig (Dänemark) vertreten.

Der Limfjords-Cup ist das größte Basketballturnier Dänemarks mit rund 1500 teilnehmenden Spielerinnen, Spielern und Coaches, verteilt auf rund 150 Teams, und wird traditionell zwischen Weihnachten und Silvester ausgetragen.

SCALA wird bei dieser 25. Auflage des Turniers durch die Teams W16, W14, M14, W12, M12 sowie 2x U10 vertreten. In Lemvig kommt es tatsächlich erneut zu einem “El Clásico“, da unsere beiden U10-Teams in einem ihrer Gruppenspiele aufeinander treffen.

Unten sind die Spielpläne der Gruppenphase aufgeführt. Je nach Abschneiden der einzelnen Teams kann es noch zu weiteren Spielrunden und im allergünstigsten Fall natürlich sogar zur Finalteilnahme kommen.

Männlich/Weiblich U10 (MM, Group 35)

Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
341 MO, 28.12. 12:30 Multihallen Lemvig Basket (DK) SCAL 1 26:45
346 MO, 28.12. 13:15 Multihallen SCAL 2 Næstved Basketball (DK) 25:43
342 MO, 28.12. 18:30 Multihallen SCAL 2 Lemvig Basket (DK) 67:12
345 MO, 28.12. 19:15 Multihallen Næstved Basketball (DK) SCAL 1 52:28
344 DI, 29.12. 11:45 Multihallen SCAL 1 SCAL 2 41:26

Weiblich U12 (MP, Group 34)

Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
336 MO, 28.12. 11:45 Multihallen Lemvig Basket (DK) SCAL 36:26
335 MO, 28.12. 17:45 Multihallen SCAL Port of Antwerp Giants (B) 30:36
333 DI, 29.12. 12:30 Multihallen Lokomotief Rijswijk (NL) SCAL 37:13

Männlich U12 (MD, Group 33)

Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
326 MO, 28.12. 10:15 Multihallen SCAL TMG (DK) 48:26
322 MO, 28.12. 20:00 Multihallen SCAL Celeritas Donar (NL) 32:49
329 DI, 29.12. 08:45 Multihallen Slagelse Basket (DK) SCAL 19:65
324 DI, 29.12. 14:00 Multihallen The Valley Bucketeers (NL) SCAL 38:29

Weiblich U14 (PI, Group 29)

Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
286 MO, 28.12. 09:30 Østhallen SCAL K-Basketteam Kortrijk (B) 6:56
282 MO, 28.12. 14:45 Østhallen SCAL Viby Basket (DK) 12:44
284 DI, 29.12. 14:00 Østhallen DAS Delft (NL) SCAL 42:43

Männlich U14 (DR, Group 25)

Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
241 MO, 28.12. 08:45 Gymnasiehallen Celeritas Donar (NL) SCAL 28:12
247 MO, 28.12. 14:00 Gymnasiehallen SCAL Viby Basket (DK) 24:33
245 DI, 29.12. 08:00 Østhallen SCAL BBC Campinia Dessel (B) 24:21

Weiblich U16 (DJ, Group 20)

Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
200 MO, 28.12. 08:00 Østhallen BVG Groningen (NL) SCAL 24:16
197 MO, 28.12. 14:00 Østhallen BV Hoofddorp (NL) SCAL 32:18
194 DI, 29.12. 08:45 Østhallen SCAL Port of Antwerp Giants (B) 7:50

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Dec 132015
 

MannschaftsfotoInnerhalb von einer Woche sah der Spielplan die beiden Partien gegen die 2. Mannschaft von WSV vor. Es wurden zwei wirklich unterschiedliche Spiele: Während wir uns am letzten Wochenende einen harten Kampf mit dem jungen gegnerischen Team lieferten (58 -54), wurde es gestern Abend eine sehr deutliche Angelegenheit (48 – 16) für uns.

Ausschlaggebend hierfür war die deutliche Leistungs- steigerung in der Defense: Cutverteidigung und Box out wurden genauso umgesetzt wie sich die Trainerin das gewünscht hat, so dass dem jungen WSV-Team nicht mehr allzu viel in der Offensive einfiel. Unser eigenes Angriffsspiel stotterte zu Beginn auch ordentlich, wir steigerten uns im Gegensatz zum Gegner aber von Viertel zu Viertel. Einziges Manko: Chancenverwertung ;-) .

Es spielten: Almut, Patrizia, Anja, Judith, Meta, Marina J., Ruth (nur Rückspiel), Kathrin P. (nur Hinspiel), Nina und Angela

Dec 102015
 

Das letzte Spielwochenende vor der Weihnachtspause bietet nochmal reichlich Gelegenheit zur Anfeuerung von SCALA-Teams. Heimspiele können am Samstag in der Lüttkoppel-Arena und im Timmerloh sowie am Montag im Eschenweg besucht werden.

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
W11L 54 SA, 12.12.15 13:00 HBV-TIMM HAHI 1 SCAL 1 ausgefallen
W11L 56 SA, 12.12.15 14:10 HBV-TIMM SCAL 1 BGW 1 25:30
W11L 57 SA, 12.12.15 15:20 HBV-TIMM SCAL 1 RIST 1 19:57
M16L 30 SA, 12.12.15 16:00 HBV-AST RIST 1 SCAL 1 84:67
M16W 19 SA, 12.12.15 16:40 HBV-TIMM SCAL 2 KSFF 1 59:49
DS 49 SA, 12.12.15 18:00 HBV-LÜTT SCAL 2 HSV 2 57:48
DBO 42 SA, 12.12.15 18:40 HBV-TIMM SCAL 3 WSV 2 48:16
HSO 32 SA, 12.12.15 19:45 HBV-LÜTT SCAL 1 OTT 3 61:48
M12B 43 SO, 13.12.15 10:00 HBV-PINS RIST 3 SCAL 2 15:40
M12B 44 SO, 13.12.15 11:10 HBV-PINS SCAL 2 TSGB 1 29:15
W13A 30 SO, 13.12.15 13:30 HBV-PINS RIST 2 SCAL 2 ausgefallen
HKB 43 MO, 14.12.15 19:30 HBV-ESCH SCAL 3 BWB 2 70:51

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Dec 062015
 

Dabei war der Start noch ganz passabel. Astrid haute ihren ersten und einzigen Dreier rein, und im Minutentakt fielen die weiteren Punkte verteilt auf 5 Spielerinnen zum 19:11 Endstand nach den ersten 10 Minuten. Die Verteidigung war ebenfalls in Ordnung. “Passabel” und “in Ordnung” – das beschreibt die Leistung des 1. Viertels ziemlich genau. Was dann in den nächsten 10 Minuten folgte war, war allerdings schlimm. 5:21 ging diese Periode verloren. Auch die beiden jetzt genommenen Auszeiten brachten keine Wende. Von der in den beiden letzten Spielen noch bejubelten Trefferquote war nicht viel zu sehen und auch die zuletzt noch beschriebene Spielkultur war vergessen. Alleine 3 Dreier kassierten wir in der MMV. Konsequenz: Rückstand zur HZ 24:32 und ein von uns aufgebauter Gegner.

Von Leichtigkeit und Spielfreude waren wir nun weit entfernt, gefragt war Arbeit. Die beiden letzten Viertel gingen dann wieder an uns, aber es blieb eng. Die Bremerinnen witterten ihre Chance, ein Team “von oben” zu schlagen, und setzten alles daran, die Punkte einzuspielen. 1 Punkt lagen wir vor dem letzten Viertel vorne und die knappe Führung gaben wir bis zum Schlusspfiff auch nicht mehr ab; Endstand 59:54.

Was bleibt als Erkenntnis? Wir haben ein von uns schwach geführtes Spiel trotzdem gewonnen. Die Defense im Rückfeld war zeitweise stark und besonders im letzten, entscheidenden Viertel auf dem Posten (wir ließen nur 9 Punkte zu). Wir waren bereit, uns reinzuhängen und zu arbeiten. Es spielt sich mit 8-9 Spielerinnen manchmal leichter, als mit 11-12. – Luisa, die das erste Mal mit uns auf dem Parkett stand, hat ihre Sache sehr gut gemacht und zusammen mit Jule maßgeblichen Anteil an dem Druck der Defense gehabt. Unsere Freiwurfquote entsprach mit 57% dem Gesamteindruck.

Und hier kommt die Statistik: Jojo B. (8, 3:0), Luisa (5, 2:1), Franzi, Sandra, Benita (7, 4:3), Jojo S. (2, 4:2), Emily (5, 3:1), Vera (7, 2:2, 1 x 3er), Ilka (2, 3:2), Jule (4) und Astrid (19, 9:6, 1 x 3er).

Dec 032015
 

bremen1860_logoAm Samstagabend reisen unsere Regio-Damen (RN2D) zu den 1. Damen von Bremen 1860. Nachdem unsere 1. Damen am vergangenen Wochenende die Tabellenführerinnen schlagen konnten, hoffen sie auch jetzt auf weitere wichtige Punkte.

SCALA-Heimspiele können am Sonntag in der Tala (M12L) sowie im Timmerloh (M16W, M18A) besucht werden.

Alle anderen spielenden SCALA-Teams sind auswärts auf Körbejagd.

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
DS 44 SA, 05.12.15 17:00 HBV-BUEN BWB 1 SCAL 2 64:61
M16L 28 SA, 05.12.15 17:00 HBV-PEPE1 HAHI 1 SCAL 1 102:49
W17L 28 SA, 05.12.15 17:30 HBV-AHRN BSV 1 SCAL 1 38:54
RN2D 4081 SA, 05.12.15 18:00 BRE-BSW BREM 1 SCAL 1 54:59
HKB 38 SA, 05.12.15 19:00 HBV-PEPE1 HAHI 3 SCAL 3 57:83
DBO 40 SA, 05.12.15 19:30 HBV-AHRN WSV 2 SCAL 3 54:58
M12L 33 SO, 06.12.15 09:30 HBV-TALA SCAL 1 BSV 1 39:89
M14L 30 SO, 06.12.15 09:30 HBV-PEPE1 HAHI 1 SCAL 1 142:39
M18A 24 SO, 06.12.15 11:30 HBV-TIMM SCAL 1 HAPI 1 73:38
M16W 18 SO, 06.12.15 13:30 HBV-TIMM SCAL 2 GFL 1 ausgefallen
HBA 31 SO, 06.12.15 14:00 HBV-EEW SVNA 1 SCAL 2 58:48
HSO 29 SO, 06.12.15 17:30 HBV-BORN BIL 1 SCAL 1 79:48

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Dec 022015
 

U09_Nov15

Seit einigen Jahren gibt es das SCALA-Clásico bei den jüngsten Basketballern, immer dann wenn in der U9 die Mädchen- auf die Jungenmannschaft trifft (erstmalig in der Saison 2012/2013). Dieses Jahr fand das Duell in Rendsburg statt, da sich derzeit außer den beiden Alstertaler Teams nur die Gast-Mannschaft aus Rensburg an der U9-Runde beteiligt.

Die Mannschaften kannten sich bereits, da sie vor zwei Wochen im heimischen Timmerloh bereits beim ersten U9-Turnier aufeinander getroffen waren. Sportlich sind die Kräfteverhältnisse klar. Die Rendsburger sind dank eines herausragenden Spielers (nicht ganz zu Unrecht mit der Nummer 23) das beste Team. Die SCALA-Mädchen bestehen überwiegend aus dem jüngeren Jahrgang und sind daher den (älteren) Jungen eigentlich deutlich unterlegen.

Bei den Spielen in Rendsburg zeigten sich trotz der am Ende wieder deutlichen Ergebnisse zwei sehr positive Entwicklungen. So konnten diesmal die Alstertaler Jungen über weite Strecken mit den Rendsburgern mithalten und führten nach drei Fünfteln 14:12. Leider riss dann der Faden zu einem 18:30 Endstand.

Im Clásico reiben sich die mitgereisten Eltern verwundert die Augen, führten die Mädchen doch nach zwei Vierteln mit 14:0 (!!). Zwar blieben die spielerfahrensten Jungen zunächst auf der Bank, dennoch war die Leistung der Mädchen herausragend. 14 Punkte müssen erstmal erzielt werden und die Verteidigung so funktionieren, dass kein Korb zugelassen wird. Am Ende gewannen die Jungen mit 28:17. Interessant wird es, wenn die Alstertaler erstmals auf gleichaltrige Mädchen treffen. Bis dahin heißt es gegen die Jungen weiterhin viel Erfahrung zu sammeln, wie schon die Teams in den vergangen Jahren.

Für SCAL1 spielten Alexia, Antonia, Charlene, Gisem, Helen, Lilo, Lisa, Maike und Sophie.

Für SCAL2 spielten Ben, Jan, Jaron, Jonathan, Kian, Leon, Richard, Theoman und Willi.

Nach den Spielen hatten die Mädchen viel Spaß bei der Fahrt mit der Schwebefähre in Rendsburg.

Nach den Spielen hatten die Mädchen viel Spaß bei der Fahrt mit der Schwebefähre in Rendsburg.

 

 

 

 

Nov 292015
 

Manchmal kann eine vermeintliche Schwäche zur Stärke werden. Nur die Hälfte der Spielerinnen, die auf dem MMB steht, stand gestern auf dem Spielfeld. Noch nie hatten wir so viel Pech im Hinblick auf Verletzungen und Krankheiten. Aber die kleine aber feine Truppe vom Samstagabend wusste, dass gegen das starke Farmteam aus Rotenburg/Scheeßel eine intensive und sehr gute Leistung nötig war, um sich nicht wieder – wie in der letzten Saison erlebt – verfrühstücken zu lassen. Genau das passierte dieses Mal dem Gegner, der allerdings auch nicht in Bestbesetzung anreiste. Mit Hannah Pakulat und Kristina Kuhlmann fehlten auch dort wichtige Spielerinnen.

Wir zeigten von Anfang an ein tolles Spiel mit intensiver Defenseleistung, guten Entscheidungen, stabiler Trefferquote und erfreulicher Punkteverteilung. Alle Viertel gingen an SCAL (20:15, 21:10, 27:12, 26:12) zum Endstand von 94:49. Schade, dass nicht ein paar mehr Zuschauer in die Halle kamen. Wir hatten Spaß und die Fans auch.

Dieses Mal muss besonders Benita gelobt werden, die immer besser und effektiver ins Spiel findet und im Rahmen einer tollen Teamleistung gestern ihre beste Leistung ablieferte. Konsequenterweise nehmen die Einsatzzeiten zu.

Eine stolze Trainerin ergänzt die Statistik: Jojo B. (12), Benita (15, 1:2), Emily (8), Lilly (14, 2:2), Jasmin (4, 2:2), Ilka (14, 2:2, 2x3er), Jule (3, 1x3er) und Astrid (24, 6:8, 2x3er).