Jan 282016
 

Sowohl die Lüttkoppel-Arena (Samstag), der Ohkamp (Sonntag), der Timmerloh (Sonntag) als auch der Eschenweg (Montag) sind die Spielstätten für diverse SCALA-Heimspielbegegnungen.

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
W11L 79 SA, 30.01.16 09:30 HBV-STEI RIST 1 SCAL 1 49:25
W11L 82 SA, 30.01.16 10:40 HBV-STEI BGW 1 SCAL 1 24:20
W11L 84 SA, 30.01.16 11:50 HBV-STEI NTSV 1 SCAL 1 9:35
M09A 105 SA, 30.01.16 12:10 HBV-PASS ATSV 1 SCAL 2 2:35
M09A 106 SA, 30.01.16 13:20 HBV-PASS NTSV 1 SCAL 2 17:33
W17L 39 SA, 30.01.16 14:00 HBV-LÜTT SCAL 1 BSV 1 70:51
M16L 46 SA, 30.01.16 16:00 HBV-LÜTT SCAL 1 HAHI 1 76:60
M16W 29 SA, 30.01.16 17:15 HBV-COME BBCQ 1 SCAL 2 80:25
DBO 56 SA, 30.01.16 17:45 HBV-LÜTT SCAL 3 CONO 2 71:26
HBA 42 SA, 30.01.16 19:30 HBV-LÜTT SCAL 2 THE 1 75:115
M10A 104 SO, 31.01.16 11:00 HBV-OHK SCAL 1 NTSV 1 39:28
W13L 48 SO, 31.01.16 11:30 HBV-TIMM SCAL 1 RIST 1 abgesagt
M10A 106 SO, 31.01.16 13:20 HBV-OHK SCAL 1 HWBA 1 37:19
M12L 54 SO, 31.01.16 13:30 HBV-HÖKO SCAL 1 MTVL 1 49:52
M14L 52 SO, 31.01.16 13:30 HBV-TIMM SCAL 1 RIST 1 35:68
W15L 42 SO, 31.01.16 15:30 HBV-TIMM SCAL 1 BWB 1 52:25
DS 70 SO, 31.01.16 16:00 HBV-BÜLO OTT 1 SCAL 2 63:59
M18A 38 SO, 31.01.16 17:30 HBV-TIMM SCAL 1 RIST 2 ausgefallen
HKB 57 MO, 01.02.16 19:30 HBV-ESCH SCAL 3 BBCQ 1 77:57

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Jan 232016
 

Im Spitzenspiel der HSEN haben die OLD BOYS für klare Verhältnisse gesorgt. Gegen den Zweitplatzierten Ottensen gab es nach einer konzentrierten Vorstellung ein deutliches 81:41.
Die wahre Stärke der OLD BOYS aka DISTRICT und CIRCLE BOYS zeigt sich scheinbar dann, wenn die Spielfrequenz Richtung NBA geht. Nachdem in der letzten Woche Harburg deutlich geschlagen wurde (83:49), wurde unter der Woche im District die Polizei bezwungen und nun also das Spiel gegen Ottensen (und Sonntag dann der Abschluss der CIRCLE BOYS gegen Halstenbek).

Im Hinspiel konnte Ottensen knapp bezwungen werden, phasenweise ging es hoch her (oder wie heute teilweise formuliert „Die Teams waren auf Konfro“…). Die OLD BOYS waren also gewarnt und Coach Martin appellierte insbesondere daran, die Konzentration aufrechtzuerhalten sowie die Sicherung der Rebounds zu gewährleisten.
Ersteres gelang ziemlich gut, zweites nicht immer – die OLD BOYS kamen trotzdem gut ins Spiel, ehe Ottensen zeigte, warum sie in der Tabelle mit vorne sind – erst 4:0, dann 4:6 aus Sicht der OLD BOYS.
Binnen zwei Minuten drehten die OLD BOYS dies jedoch per Dreier, And Ones oder einfach solide Würfe aus der Mitteldistanz in ein gut aussehendes 16:6 – doch Ottensen blieb durch zwei Dreier in Reichweite – 25:15 nach dem ersten Abschnitt.

Im zweiten Viertel plätscherte das Spiel eher dahin – viele Punkte fielen bei den OLD BOYS nicht, außer durch Götz und Nommi. Aber auch Ottensen gelang nicht viel – 9:9 nach Minute 18. Dann drehten die OLD BOYS jedoch zwei Minuten nochmal auf und erhöhten auf ein komfortables 41:24.
Coach Martin erneuerte aber erneut die Vorgabe, bei den Rebounds aktiver zu sein und nicht zurückzuschalten – oder einfach „neudeutsch“ weiter Kasalla zu machen. Denn auch wenn 24 Punkte für den Gegner nach sehr wenig aussehen, darf nicht unterschlagen werden, dass Ottensen einiges liegen ließ, was auch für die Verwertung der Freiwürfe galt.

So machten die OLD BOYS konzentriert weiter, was im Laufe des Spiels sogar Gelegenheit dazu gab, einige taktische Sachen auszuprobieren. Am Ende hatte Ottensen nur noch wenig zuzusetzen gegen die nun deutlich stärkere und vor allem auch nicht zurückgeschaltete Defensivleistung der OLD BOYS, bei der jeder Spieler auf seine Spielzeit kam, so dass am Ende alle zufrieden und zwar mit keinem Stern, dafür aber mit einem 40 Punkte Sieg nach Hause gehen konnten. So kann es weitergehen, wie oben erwähnt tut es das für die CIRCLE BOYS am Sonntag, während die DISTRICT BOYS am kommenden Samstag wieder eingreifen, als OLD BOYS firmiert das Team dann wieder am 7. Februar.

Punkte: Nommi 15 (3 Dreier, 2/2 FW), Daniel 14 (6/6 FW), Robert 12 (0/1 FW), Götz 11 (1/1 FW), Thorsten 8 (2/2 FW), Holger 6 (2/3 FW), Thomas V. 4 (4/8 FW), Dirk P. (2/4 FW), Volker 3 (1 Dreier), BJ 2 (0/1 FW), Papi 2 (2/2 FW), Flo.

Jan 212016
 

Nur zwei SCALA-Heimspiele bietet das Wochenende. In der Lüttkoppel-Arena freuen sich am Samstag sowohl unsere M16L als auch die Ü35-Old-Boys (HSEN) auf anfeuernde Fangruppen.

Alle anderen spielenden Teams reisen zu Auswärtsbegegnungen, wobei unsere W13L mit Rendsburg die weiteste Anreise hat.

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
W13L 38 SA, 23.01.16 10:00 SH-HELA BBCR 1 SCAL 1 73:31
M16L 43 SA, 23.01.16 14:00 HBV-LÜTT SCAL 1 BCH 1 34:106
HSO 40 SA, 23.01.16 15:30 HBV-BORN TSGB 2 SCAL 1 66:61
HSEN 53 SA, 23.01.16 16:00 HBV-LÜTT SCAL 1 OTT 1 81:41
DS 61 SA, 23.01.16 17:00 HBV-HARK TURA 1 SCAL 2 24:72
M18A 34 SA, 23.01.16 17:00 HBV-SEM UET 1 SCAL 1 84:61
W13A 37 SO, 24.01.16 14:00 HBV-REE ATSV 2 SCAL 2 53:54
M12B 55 SO, 24.01.16 14:15 HBV-BOG ETV 2 SCAL 2 28:30
M16W 28 SO, 24.01.16 15:00 HBV-HAIN EMTV 1 SCAL 2 42:43
M12B 56 SO, 24.01.16 15:25 HBV-BOG SCAL 2 HWBA 2 17:45
HKB 53 SO, 24.01.16 20:00 HBV-FELD HAPI 4 SCAL 3 64:57

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Jan 202016
 

Die DISTRICT BOYS fahren unter der Woche einen ganz wichtigen Sieg gegen Polizei ein – 88:61 hieß es am Ende. Wichtig, weil damit ein direkter Konkurrent im Abstiegskampf distanziert werden konnte.
Nach dem sportlich weniger erfolgreichen ersten Halbjahr, hatte der Verein in der Winterpause personell nachgelegt. So konnten mit Robert und Malte gleich zwei Spieler ihr Debüt in der HBA geben.
Am Wochenende steht aber schon die nächste große Aufgabe bevor: In der HSEN geht es gegen den SC Ottensen zur Sache. Im Hinspiel konnte das Team knapp bezwungen werden, aber Ottensen wird sicher alles geben, die Meisterschaft weiter offenzuhalten. Die OLD BOYS dagegen wollen unbedingt die Weichen Richtung Sevenpeat stellen. Samstag 16 Uhr ist es in der Halle LÜTT so weit.
Punkte: Robert 17 (1 Dreier, 2/7 FW), Nommi 14 (1 Dreier, 1/2 FW), Michi 11 (1/2 FW), Thorsten 10 (2/2 FW), Götz 10, BJ 9 (1/2 FW), Papi 8, Daniel 5 (1/2 FW), Malte 3 (1/2 FW), Helge 1 (1/2 FW).

Jan 172016
 

Zwar hatten wir nach langer Weihnachtspause gut und intensiv trainiert, offensichtlich aber noch nicht wieder unseren Spielrhythmus gefunden. Jedenfalls war unser Start in die Rückrunde holperig. Statt Spielspaß und Freude war Arbeit angesagt. Schon in der 3. Minute führten die Lüneburger Mädels mit 8:2. Katharina Oschmann machte, was sie wollte, und erzielte gleich zu Anfang 6 ihrer 13 Treffer. Vera hielt uns mit einem Feldkorb und einem gleich folgenden Dreier im Spiel, aber wir waren zur Hälfte des 1. Viertels immer noch 7:14 tief. 15:20 nach 10 Minuten, das hieß, dass zumindest die letzte Phase ausgeglichen gestaltet werden konnte.

Es wurde nun schlauer verteidigt und dem Gegner nur 7 Punkte bis zur Halbzeit gestattet (29:27). Aber Arbeit blieb es bis zum letzten Viertel, in dem nun erstmals 20 Punkte gelangen, Endstand 64:49. Die Lüneburger Mädels zeigten sich im Vergleich zum Hinspiel allerdings auch stark verbessert. Wollen wir weiter in der Erfolgsspur bleiben, müssen wir uns deutlich steigern. Diesen Samstagabend haben wir noch viel liegen gelassen, auch bei den Freiwürfen, die sonst zu unseren Stärken zählen (nur 52%). Am Doppelspieltag Anfang Februar – 06.02. in Kiel und 07.02. in Rotenburg – warten die nächsten Aufgaben auf uns.

Im Einsatz waren: Jojo S. (22), Jojo B. (7, 1:4), Vera (7, 1x3er), Benita, Ilka (15, 1x3er, 6:7), Sandra (2, 2:2), Franzi, Jule, Maraike (3, 3:8), Luisa, Frauke und Emily (8, 4:8).

Jan 142016
 

MTV Treubund Lüneburg 66ersDas Wochenende bietet zahlreiche SCALA-Heimbegegnungen.

Am Samstag laufen im Timmerloh unsere M16W, M16L, W17L, die 3. Damen (DBO) und die 2. Damen (DS) auf. In der Lüttkoppel-Arena können unsere Ü35-Old-Boys (HSEN) und die 1. Herren (HSO) angefeuert werden. Den krönenden Abschluss bilden dort unsere 1. Damen, die am Abend in der 2. Regionalliga die Damen des MTV Lüneburg zu Gast haben.

Am Sonntag laufen unsere beiden U9-Teams im Ohkamp auf. Zum Abschluss kommt es dort erneut zum Klassiker SCAL1 gegen SCAL2.

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
W17L 34 SA, 16.01.16 11:30 HBV-TIMM SCAL 1 RIST 1 53:32
W11L 66 SA, 16.01.16 13:00 HBV-STEI RIST 1 SCAL 1 56:10
M16L 40 SA, 16.01.16 13:30 HBV-TIMM SCAL 1 ETV 1 71:54
HSEN 50 SA, 16.01.16 14:00 HBV-LÜTT SCAL 1 SGHB 1 83:49
W11L 69 SA, 16.01.16 14:10 HBV-STEI BGW 1 SCAL 1 42:38
W11L 71 SA, 16.01.16 15:20 HBV-STEI BSV 1 SCAL 1 27:46
M16W 24 SA, 16.01.16 15:30 HBV-TIMM SCAL 2 BBCQ 1 34:109
HSO 37 SA, 16.01.16 16:00 HBV-LÜTT SCAL 1 ETV 4 46:102
DS 59 SA, 16.01.16 17:30 HBV-TIMM SCAL 2 ALTS 1 51:64
RN2D 4054 SA, 16.01.16 19:00 HBV-LÜTT SCAL 1 MTVL 1 64:49
DBO 50 SA, 16.01.16 19:30 HBV-TIMM SCAL 3 TSGB 1 40:53
M12B 53 SO, 17.01.16 11:10 HBV-PASS RIST 3 SCAL 2 13:31
W13L 44 SO, 17.01.16 12:00 HBV-BÜLO OTT 1 SCAL 1 63:56
M12B 54 SO, 17.01.16 12:20 HBV-PASS NTSV 1 SCAL 2 41:23
M09A 101 SO, 17.01.16 14:00 HBV-OHK SCAL 2 BBCR 1 17:31
M14L 48 SO, 17.01.16 14:00 HBV-EEW SVNA 1 SCAL 1 110:32
M09A 102 SO, 17.01.16 15:10 HBV-OHK BBCR 1 SCAL 1 40:10
M09A 103 SO, 17.01.16 16:20 HBV-OHK SCAL 2 SCAL 1 34:7
HBA 47 MI, 20.01.16 20:00 HBV-CCST POL 1 SCAL 2 61:88

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Top 100

 Posted by at 22:11  Allgemein
Jan 122016
 

Der DBB hat die aktuelle Top-100, anhand der Anzahl der Mitglieder, der Basketballvereine in Deutschland veröffentlicht und wir sind wieder ein paar Plätze nach oben auf die 63 geklettert (auf Platz 71 waren wir im Vorjahr).

Hier geht es zur Liste.

Jan 112016
 

Bei der Qualifikation zur Norddeutschen Meisterschaft haben die OLD BOYS mit der Ü40-Mannschaft im Dreiervergleich mit Bramfeld und Halstenbek einen Sieg und eine Niederlage eingefahren.
Bei den ersten Pflichtspielen im neuen Jahr ging es zunächst gegen den Bramfelder SV um die alten Kollegen Ulises, Peter und Horacio. Gegen diese hatte es in der Ü35-Liga die bisher einzige Niederlage gegen ein um einen Regionalliga verstärkten Spieler gegeben, und auch dieses Mal wurde auf Verstärkung aus dieser Liga zurückgegriffen.
Zunächst störte das die OLD BOYS aber wenig bis gar nicht, und man ging deutlich mit 9:0 in Führung. Möglicherweise sorgte dies unbewusst dafür, das Spiel als „easy going“ zu verbuchen, jedenfalls kam Bramfeld nun besser ins Spiel, so dass zum verkürzten Viertelende nach 7 Minuten der Vorsprung der OLD BOYS nur noch 5 Punkte (15:10) betrug.
Das zweite Viertel war das insgesamt schwächste, vorne klappte nicht mehr viel, zum Glück hielt die Defense aber einigermaßen dicht – nichtsdestotrotz ließ das Halbzeitergebnis von 22:20 für die OLD BOYS ein Spiel auf Messers Schneide erwarten.
Doch die OLD BOYS legten endlich wieder einen Gang zu, die Würfe fanden wieder ihr Ziel, das Tempo wurde angezogen und in der Verteidigung nur wenig zugelassen, so dass es nach drei Vierteln 36:27 hieß. Das letzte Viertel ging sogar noch besser weiter, der Widerstand der Bramfelder ließ nach, die OLD BOYS hielten den Druck aufrecht und ließen den Ball gut laufen – 54:33 hieß es am Ende dann doch sehr deutlich. Hervorzuheben im übrigen die exzellente Freiwurfquote (14/18 = 78%).
Nach diesem Pflichtsieg konnten die OLD BOYS ein Spiel die Beine hochlegen, um das Spiel der Bramfelder gegen HAPI anzusehen. Dabei taten sich die Hoppers, die wie immer für dieses Turnier fast alles, was Rang und Namen hat, auflaufen ließen (im Gegensatz zu den Ü35-Ligaspielen), lange Zeit sehr schwer, durch einen Run in den letzten drei Minuten wurde das Spiel jedoch sehr deutlich zugunsten der Hoppers entschieden.
Gegen die Hoppers begannen die OLD BOYS ausgezeichnet und führten nach dem ersten Viertel mit 10:6. Die Hoppers kamen dann jedoch deutlich besser ins Spiel, während die OLD BOYS etwas den Faden verloren. Zur Halbzeit lag man daher knapp mit 20:23 hinten.
Nach der Halbzeit konnte das Spiel allerdings nicht umgebogen werden, zudem setzte den OLD BOYS wie schon im letzten Jahr wieder Holzhütter arg zu – letztlich hieß es am Ende 35:47.
Im Vergleich zum letzten Jahr eine deutliche Steigerung (damals war man doch mit einer empfindlichen Niederlage aus der Halle geschickt worden), für den Moment aber etwas ärgerlich, weil an diesem Tage die Hoppers nicht unschlagbar wirkten.
Naja, für die Norddeutschen Meisterschaften am 13./14. Februar werden die OLD BOYS melden, sicher dabei ist jedoch nur der erste des Turniers – die OLD BOYS müssen sich noch etwas gedulden, bis klar ist, ob man dabei ist. Bis dahin stehen jedoch noch diverse Partien auf dem Plan, um für das Ganze den letzten Feinschliff zu erlangen.

Punkte vs. BSV: Thorsten 11 (2/3 FW), BJ 7 (1/1 FW), Thomas 7 (3/3 FW), Helge 6 (2/2 FW), Malte 6, Arne 6 (4/6 FW), Daniel 5 (2/3 FW), Götz 4, Alex 2

Jan 062016
 

Nach der Weihnachtspause eröffnen unsere Ü35-Old-Boys (HSEN) bereits am Donnerstag die SCALA-Rückrunde.

Spannung verspricht der Samstag im Timmerloh, in dem die Ü40-Fraktion der Old Boys (HSEN3HM) um die Qualifikation zur Norddeutschen Meisterschaft kämpft. In der Lüttkoppel-Arena können zur Prime-Time unsere W17L und unsere 2. Damen (DS) bei ihren Heimspielen angefeuert werden.

Eine Reihe weiterer SCALA-Teams starten mit Auswärtsspielen in ihre Rückrunden: M12L, W13A, M14L, M16L, M16W, M18A und 1. Herren (HSO).

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
HSEN 46 DO, 07.01.16 20:00 HBV-ÖJEN CONO 1 SCAL 1 0:20
HSEN3HM 1 SA, 09.01.16 14:45 HBV-TIMM SCAL 1 BSV 1 54:33
M16L 36 SA, 09.01.16 16:30 HBV-NIHA AMTV 1 SCAL 1 78:60
HSO 6 SA, 09.01.16 17:30 HBV-BORN SCAL 1 STG 1 56:60
W17L 33 SA, 09.01.16 18:00 HBV-LÜTT SCAL 1 ATSV 1 64:57
HSEN3HM 3 SA, 09.01.16 18:15 HBV-TIMM SCAL 1 HAPI 1 35:47
DS 53 SA, 09.01.16 19:45 HBV-LÜTT SCAL 2 ETV 2 56:60
M14L 43 SO, 10.01.16 10:00 HBV-NIHA AMTV 1 SCAL 1 72:66
W13A 33 SO, 10.01.16 13:00 HBV-AHR WSV 1 SCAL 2 23:89
M12L 45 SO, 10.01.16 13:30 HBV-BORN SCAL 1 BCH 1 50:45
M16W 23 SO, 10.01.16 14:00 HBV-PARK UET 1 SCAL 2 54:67
M18A 30 SO, 10.01.16 17:00 HBV-SUED HNT 1 SCAL 1 49:59

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Jan 052016
 

Der Schnäppchenmarkt des SC Alstertal-Langenhorn hat Tradition. Am Sonntag, 17. Januar 2016, steigt die nächste Auflage. Besucher und Standbetreiber kommen mittlerweile von weit her, um dabei zu sein – SCALA-Mitglieder sind da manchmal in der Unterzahl. In den letzten Jahren herrschte immer reichlich Andrang. Wenig gebrauchte Schlittschuhe, Skianzüge und Snowboards finden bei günstigen Preisen schnell einen Interessenten, aber auch Kinderski und -skischuhe sind echte Renner, denn für den Nachwuchs muss es meist jedes Jahr eine Nummer größer sein. Gut erhaltene Inline Skates sowie Tennis-, Badminton- und Hockeyschläger sind ebenfalls gefragt.

Neuer Service in diesem Jahr: Die Möglichkeit einer IAS-Bindungseinstellung für eventuell neu gekaufte Ski gegen eine geringe Gebühr.

Zum Entspannen vom Kaufrausch gibt es Kaffee und Kuchen – wer tauschen, kaufen, verkaufen oder auch nur stöbern möchte, sollte sich auf den Weg in die Vereins-Sporthalle an der Lüttkoppel machen.

Stand-Anmeldungen sind ab sofort möglich.
Termin: Sonntag, 17. Januar 2016 10.00 bis 12.00 Uhr
Ort: SCALA-Sporthalle Lüttkoppel 1
Kosten: Standgebühr 5 Euro/Meter
Info + Anmeldung: SCALA-Geschäftsstelle Telefon 3006299-0