Jan 162014
 

Der Samstag bietet zum Mitfiebern und Anfeuern eine nahezu grenzenlose Auswahl an SCALA-Basketball-Heimspielen. SCALA-Jugendteams können sowohl im Ohkamp (M12A) als auch im Timmerloh (W13A, W15A, W17A, M18O) unterstützt werden.
bremen1860_logo
Auch die Lüttkoppel-Arena bietet einige Highlights. Dort haben um 15:00 unsere Regionalliga-Damen das Team von 1860 Bremen zu Gast. Anschließend empfangen unsere 1. Herren den derzeitigen Tabellenführer der Oberliga (TuRA Harksheide). Den Abschluss bilden unsere Bezirksliga-Damen, die ebenfalls gegen den aktuellen Tabellenführer ihrer Spielklasse (SC Condor) auflaufen werden.

Für unsere Old Boys hat der HBV-Spielplan eine ganz spezielle Herausforderung parat: zunächst werden sie um 14:00 bei St. Georg in der Hamburger Ü35-Liga auflaufen, um bereits um 18:00 in Ahrensburg in der HBA erneut aktiv zu werden.

LIGA NR TAG DATUM ZEIT HALLE HEIM HNR GAST GNR Ergebnis
W13A 35 Sbd 18.01.14 11:30 HBV-TIMM SCAL 1 EMTV 1 61:25
M10B 102 Sbd 18.01.14 12:40 HBV-REE RIST 2 SCAL 1 19:24
W17A 38 Sbd 18.01.14 13:30 HBV-TIMM SCAL 1 OTT 1 ausgefallen
M10B 103 Sbd 18.01.14 13:50 HBV-REE ATSV 1 SCAL 1 21:28
HSEN (Ü35) 28 Sbd 18.01.14 14:00 HBV-MARI STG 1 SCAL 1 54:85
M12A 91 Sbd 18.01.14 14:30 HBV-OHK SCAL 2 HAHI 2 15:19
DRLN2 4052 Sbd 18.01.14 15:00 HBV-LÜTT SCAL 2 1860 Bremen 1 74:55
M14A 42 Sbd 18.01.14 15:30 HBV-BORN TSGB 1 SCAL 1 71:21
W15A 46 Sbd 18.01.14 15:30 HBV-TIMM SCAL 2 BSV 2 70:30
M12A 92 Sbd 18.01.14 16:50 HBV-OHK SCAL 2 HAPI 1 23:98
HO 52 Sbd 18.01.14 17:15 HBV-LÜTT SCAL 1 TURA 1 86:85
M18O 42 Sbd 18.01.14 17:30 HBV-TIMM SCAL 1 POPP 1 29:60
HBA 40 Sbd 18.01.14 18:00 HBV-REE ATSV 1 SCAL 2 53:77
DBO 55 Sbd 18.01.14 19:15 HBV-LÜTT SCAL 3 CONO 1 57:77
M16A 51 So 19.01.14 09:30 HBV-EEW SVNA 1 SCAL 2 40:41

(Ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Jan 142014
 

Alle Jahre wieder Anfang Januar laufen die VERY OLD BOYS (Ü40) vor Beginn der eigentlichen Saisonrückrunde in der Spielklasse HSENIIIHM auf; … oder weniger kryptisch auch als Ü40-Regionalligabestenspiele bezeichnet. Waren die VERY OLD BOYS in den vergangenen Jahren entweder knapp gescheitert oder nur als Nachrücker qualifiziert, war diesmal im entscheidenden Spiel gegen den Bramfelder SV die direkte Qualifikation zu den Ü40 Norddeutschen Meisterschaften anvisiert worden.

Zudem wurde diese Begegnung im Vorfeld als erbittertes Prestigeduell angesehen; handelt es sich doch beim Gegner quasi um eine Art Spin-Off ehemaliger SCALA OLD BOYS, die beim BSV einen Oldie-Start-Up gegründet haben. Dass das Spiel einigen Zündstoff barg, wurde unmittelbar klar, als den Zuschauern schon in der Anfangsphase durchaus kernig rustikale Spielszenen präsentiert wurden. Leider hatten die beiden Herren in den grauen Hemden eher einen der schwärzeren Tage erwischt, und nicht immer das gute Händchen für den gerechten Pfiff. Wer in der Halle nicht Zeuge dieser Begegnung war, könnte bei 38:12 gepfiffenen Fouls (3,2:1,5 Fouls/Spieler), und 52 (!) Freiwürfen für BSV und lediglich schlappe 14 für die VERY OLD BOYS, durchaus die alten Jungs von SCAL im Verdacht haben, mit übertriebener Härte zu Werke gegangen zu sein. Eigentlich eher fast schon ganz im Gegenteil … aber Daniel erholte sich ja recht fix, nachdem sich sein Gegenspieler in seiner Augenhöhle festgekrallt hatte. Schiris! Schaut unten auf das Foto, auf diese sympathischen, nett lächelnden Jungs; die wollen doch nur spielen.

Übrigens, das taten sie dann auch. In der Defense wurde eine klassische Manndeckung festgelegt, die Offense sollte schnell nach vorne pushen, vorzugsweise per Fastbreaks, und den Gegner müde spielen. Egal in welcher Konstellation die 12 VERY OLD BOYS in den ersten beiden Vierteln auf dem Feld tätig waren, sah das Coach-Kollektiv die erstklassige Erfüllung ihrer Pläne. Mit einem vorentscheidenden 51:16 ging es in die Halbzeitpause.
Danach schlich sich jedoch so etwas wie ein Das-Spiel-ist-gelaufen-und-wir-tun-mal-nichts-mehr-Schlendrian ein. Man ließ den Gegner im 3. Viertel sogar mehr Punkte machen, als in der gesamten ersten Hälfte, und gewährte ihm sogar in Folge dessen den Viertelsieg. Das 4. Viertel entschädigte abschließend nur mäßig; und leider wurde trotz großer Anstrengung recht knapp dann doch keine 100-Punkte-Getränkekiste mehr errungen.

Das zu keiner Zeit bedenklich auf der Kippe stehende Spiel endete schließlich recht deutlich mit 96:58. Die VERY OLD BOYS freuen sich nun auf die Teilnahme an den Ü40 Norddeutschen Meisterschaften, die dieses Jahr Ende Februar beim letztjährigen Norddeutschen Meister in Georgsmarienhütte ausgetragen werden. Vielleicht treffen die VERY OLD BOYS dort wieder auf ihre Kumpels vom BSV, die vielleicht als Nachrücker auch die Reise ins südliche Niedersachsen antreten dürfen.

Alle Viertelergebnisse auf einen Blick: 26:9, 25:7, 21:24, 22:18.

20140114_Ue40_OldBoys

Hamburger Ü40-Champions: SCALA Very Old Boys. Hinten v.l.n.r.: Volker K. (12, 1/2, 1x3er, 3F), Stephan M. (5F), Helge S. (4, 5F), Götz P. (18, 1F), Arne H. (17, 3/8, 5F), Axel H. (6, 3F), Unten v.l.n.r.: Hubi Ö. (12, 3F), Thorsten M. (19, 3/4, 4F), Daniel C. (2, 1F), Gunnar K. (2, 1F), Martin T. (2, 4F), Dirk Sch. (2, 5F).

Jan 122014
 

Headcoach Gitta Mankertz berichtet:

In der Lüttkoppel hatten wir uns vor Weihnachten mit einem guten Spiel und hohen Sieg gegen das junge Oldenburger Team in die Ferien verabschiedet. Zum Beginn der Rückrunde trafen wir am Samstag gleich wieder auf diesen Gegner, der sich nicht noch einmal so vom Platz schicken lassen wollte und sich für die zweite Begegnung so einiges vorgenommen hatte. Jedenfalls mussten wir hiervon ausgehen. So war es dann auch, allerdings merkte man beiden Teams die Weihnachtspause an. Die Trefferquote ließ auf beiden Seiten zu wünschen übrig, was das schwache Ergebnis mit 54:46 dokumentiert.

Oldenburger TBNach passablem Start ins Spiel führten wir zum Ende des Viertels mit 14:11; mit spielentscheidend war dann aber das 2. und unser bestes Viertel. Wir erzielten in diesen 10 Minuten 18 Punkte, profitierten aber auch vom schlechten Abschluss des Gegners, der einzig 3x den Korb traf und alle 7 Freiwürfe liegen ließ. Nach recht komfortabler Halbzeitführung mit 32:17 schafften wir es dann aber nicht, uns auf dem Niveau zu stabilisieren und verloren beide folgenden Viertel, sodass es zum Schluss unnötigerweise eng wurde. Bis auf 4 Punkte kam der Gegner in der 33. Minute heran, bevor dann insbesondere Ilka in der Endphase konzentrierter abschloss und in den letzten 6 Minuten 6 ihrer 12 Punkte erzielte. Ebenso wichtig war die konsequente Verteidigung von Vera König, die als Topscorerin des Spiels im letzten Viertel keine Punkte mehr erzielen konnte.

Nächsten Samstag um 15:00 Uhr empfangen wir in der LÜTT den zweiten Aufsteiger aus Bremen, der aktuell mit für die meisten Punkte in der Liga sorgt.

Gegen Oldenburg spielten: Janine, Kristina (2), Nora (12, 2:2), Maraike (4, 4:10), Bianca (5, 3:4), Jojo (5, 1:3), Emily (6, 2:2), Ilka (12, 2:2), Astrid (6, 2x3er) und Carola (2).

Jan 092014
 

Der erste offizielle Spieltag nach der Weihnachtspause ist randvoll mit Spielen, an denen SCALA-Teams beteiligt sind. Hier einige der Highlights:

Unsere Regionalliga-Damen beginnen das Jahr so, wie sie das vorherige beendet haben; sie treffen erneut auf ihre Tabellennachbarn, das Team vom Oldenburger TB.

Unsere 1. Herren müssen zwar auswärts antreten, jedoch in der heimischen TALA, und haben es mit dem Tabellenvierten der Oberliga, dem HSV, zu tun.

Unsere Old Boys (Ü35) sowie unsere Very Old Boys (Ü40) fiebern den Qualifikationsspielen zur Norddeutschen Meisterschaft in den jeweiligen Altersklassen entgegen.

LIGA NR TAG DATUM ZEIT HALLE HEIM HNR GAST GNR Ergebnis
W11L 58 Sbd 11.01.14 09:30 HBV-TIMM SCAL 1 HWBA 1 31:48
W11L 60 Sbd 11.01.14 11:50 HBV-TIMM BSV 1 SCAL 1 –:–
W17A 36 Sbd 11.01.14 14:00 HBV-OCHT MTVL 1 SCAL 1 26:81
M12A 89 Sbd 11.01.14 14:00 HBV-PINS RIST 3 SCAL 2 52:12
M12A 90 Sbd 11.01.14 15:10 HBV-PINS SCAL 2 WSV 1 31:22
M14W 59 Sbd 11.01.14 17:00 HBV-TIMM SCAL 2 UET 1 54:43
DBO 51 Sbd 11.01.14 17:30 HBV-BORN TSGB 1 SCAL 3 44:50
DRLN2 4047 Sbd 11.01.14 17:45 OLD-OTB Oldenburger TB 1 SCAL 2 46:54
M12L 73 So 12.01.14 09:30 HBV-TALA SCAL 1 RIST 1 ausgefallen
W13A 33 So 12.01.14 10:00 HBV-REE ATSV 2 SCAL 1 47:46
M12L 76 So 12.01.14 10:40 HBV-TALA TURA 1 SCAL 1 ausgefallen
HSENIIHM (Ü35) 1 So 12.01.14 11:30 HBV-BORN SCAL 1 RIST 1 31:62
M12L 77 So 12.01.14 11:50 HBV-TALA SCAL 1 SVNA 1 ausgefallen
W15A 42 So 12.01.14 13:00 HBV-EEN BSV 2 SCAL 2 45:82
HSENIIHM (Ü35) 2 So 12.01.14 13:30 HBV-BORN BGW 1 SCAL 1 57:38
HSENIIIHM (Ü40) 1 So 12.01.14 17:30 HBV-BORN SCAL 1 BSV 1 96:58
HO 49 So 12.01.14 18:00 HBV-TALA HSV 1 SCAL 1 93:79

(Ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Jan 032014
 

Nachdem die Gruppenphase der “Lundaspelen 2014” für die sieben beteiligten SCALA-Teams beendet ist (siehe Ergebnistabelle im Bericht unten), stehen nun die Begegnungen in den Playoffs fest. Die Playoffs werden im K.O.-System durchgeführt.

Unsere M11 und W13 haben sich sogar in die A-Playoffs gekämpft, und wollen natürlich soweit wie möglich in Richtung “großes Finale” vordringen.

Unsere M12, W11, W14, W15 und W16 haben jedoch in den B-Playoffs immer noch die Chance, sich einige Lorbeeren zu erspielen, oder gar das “kleine Finale” zu erreichen.

Alle Playoffs mit SCALA-Beteiligung sind im Folgenden mit dem jeweils möglichen Pfad in Richtung Finalspiele aufgeführt:

Playoff A

Klasse Runde Datum/Uhrzeit Heim Gast Ergebnis
M11 Viertelfinale Sat 04/01 08:00 Deutschland SCALA Dänemark Falcon 18:31
M11 Halbfinale Sat 04/01 12:05 Dänemark Virum Vipers Dänemark Falcon 36:18
M11 Finale Sat 04/01 17:40 Dänemark Virum Vipers Dänemark Horsens IC 31:19
W13 Viertelfinale Sat 04/01 13:25 Dänemark BMS Deutschland SCALA 20:21
W13 Halbfinale Sat 04/01 19:00 Schweden Alvik Basket Deutschland SCALA 36:13
W13 Finale Sun 05/01 08:15 Schweden Alvik Basket Dänemark Hørsholm BBK 23:29

 

Playoff B

Klasse Runde Datum/Uhrzeit Heim Gast Ergebnis
M12 Achtelfinale Sat 04/01 08:30 Schweden Ik Eos Lund Grön Deutschland SCALA 27:18
M12 Viertelfinale Sat 04/01 12:45 Polen MKS Zabrze Schweden Ik Eos Lund Grön 42:17
M12 Halbfinale Sat 04/01 15:25 Polen MKS Zabrze Schweden Mini Malbas 28:22
M12 Finale Sat 04/01 19:10 Polen MKS Zabrze Dänemark Gladsaxe BK 23:25
W11 Halbfinale Sat 04/01 11:20 Deutschland SCALA Schweden Lobas Turkos 18:14
W11 Finale Sat 04/01 16:55 Deutschland SCALA Dänemark BK Amager 2 6 :15
W14 Viertelfinale Sat 04/01 12:05 Deutschland SCALA Polen MKS Zabrze 47:17
W14 Halbfinale Sat 04/01 17:35 Schweden ÄLI Basket Deutschland SCALA 19:35
W14 Finale Sun 05/01 10:10 Dänemark Hørsholm BBK Deutschland SCALA 22:19
W15 Achtelfinale Sat 04/01 10:40 Deutschland SCALA Großbritannien South West 31:12
W15 Viertelfinale Sat 04/01 16:10 Deutschland ASC 46 Göttingen Deutschland SCALA 17:34
W15 Halbfinale Sat 04/01 20:15 Deutschland SCALA Dänemark SISU Basketball 22:19
W15 Finale Sun 05/01 10:55 Deutschland SCALA Niederlande UBALL 30:34
W16 Viertelfinale Sat 04/01 16:10 Niederlande BA Zwolle Deutschland SCALA 48:10
W16 Halbfinale Sat 04/01 20:00 Dänemark Aabyhøj I.F. Niederlande BA Zwolle 23:12
W16 Finale Sun 05/01 11:40 Dänemark Aabyhøj I.F. Schweden Högsbo Basket 29:23

(Ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Jan 022014
 

Unsere SCALA-Teams treten bei der inzwischen 36. Auflage von Europas größtem, jährlichem Jugend-Basketballturnier “Lundaspelen” im schwedischen Lund in folgenden Paarungen an:

Datum/Zeit Heim Gast  Ergebnis
M11 Thu 02/01 11:30 Deutschland SCALA
Schweden Lobas  32:23
M11 Fri 03/01 10:50 Schweden Högsbo Deutschland SCALA  6 :19
M11 Fri 03/01 16:20 Dänemark Hørsholm Deutschland SCALA 32:15
M12 Thu 02/01 08:50 Deutschland SCALA Schweden Högsbo 20:32
M12 Thu 02/01 14:20 Dänemark BK Amager Deutschland SCALA 42:16
M12 Fri 03/01 08:00 Deutschland SCALA Deutschland Charlottenburg 8 :34
W11 Thu 02/01 16:30 Deutschland SCALA Schweden Ik Eos Lund 24:13
W11 Fri 03/01 12:55 Dänemark BK Amager 1 Deutschland SCALA 48: 7
W11 Fri 03/01 17:10 Deutschland SCALA Schweden Lobas Lime 16:42
W13 Thu 02/01 16:10 Dänemark Køge Deutschland SCALA 24:41
W13 Thu 02/01 20:15 Dänemark Falcon Deutschland SCALA 22:31
W13 Fri 03/01 16:20 Deutschland SCALA Schweden Malbas Vit 53:11
W14 Thu 02/01 10:00 Dänemark BMS Deutschland SCALA 23:11
W14 Fri 03/01 11:30 Deutschland SCALA Schweden Högsbo 43: 8
W14 Fri 03/01 20:00 Dänemark Aarhus Deutschland SCALA 32:16
W15 Thu 02/01 08:00 Dänemark Aarhus Deutschland SCALA 22:10
W15 Thu 02/01 11:25 Deutschland SCALA Niederlande UBALL 18:39
W15 Fri 03/01 12:15 Dänemark SISU Deutschland SCALA 66:11
W15 Fri 03/01 15:40 Deutschland SCALA Dänemark Brønshøj 13:23
W16 Thu 02/01 19:20 Deutschland SCALA Schweden Högsbo 10:55
W16 Fri 03/01 08:10 Deutschland SCALA Schweden Malbas 7 :47
W16 Fri 03/01 18:40 Dänemark BK Amager Deutschland SCALA 72: 2

(Ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Dec 302013
 

SCALA  nimmt mit 7 Teams (40 Spieler/innen) an den Lundaspelen in Schweden teil.

Als Trainer reisen Nora, Volker, Marcus und Lars mit nach Schweden.

Unterstützt werden wir von 19 Spieler/innen von BGW mit der Trainerin Nele und dem Trainer  Werner.

U11 Jungen

13 Teams haben gemeldet aus 3 Nationen. Es wird in 3 Gruppen gespielt. Wir spielen in Gruppe 1 gegen

Högsbo Basket(S) Hørsholm BBK (DK) und Lobas (S)

U12 Jungen

20 Teams haben gemeldet aus 5 Nationen. Es wird in 5 Gruppen gespielt. Wir spielen in Gruppe 3 gegen

BK Amager (DK) Högsbo Basket (S) and DBV Charlottenburg (D)

U11 Mädchen

12 Teams haben gemeldet aus 3 Nationen. Es wird in 3 Gruppen gespielt. Wir spielen in Gruppe 1 gegen

 Ik Eos Lund(S) Lobas Lime (S) and BK Amager 1(DK).

U13 Mädchen

21 Teams haben gemeldet aus 3 Nationen. Es wird in 5 Gruppen gespielt. Wir spielen in Gruppe 5 gegen

Falcon(DK), Køge BBK Sort(DK) and Malbas Vit(S).

U14 Mädchen

20 Teams haben gemeldet aus 4 Nationen. Wir spielen in Gruppe 3 gegen

Högsbo Basket (S), Team Aarhus (DK) and BMS (DK).

U15 Mädchen

15 Teams haben gemeldet aus 6 Nationen. Es wird in 3 Gruppen gespielt. Wir spielen in Gruppe 2 gegen

Team Aarhus (DK), Brønshøj Dragons (DK), SISU Basketball Red (DK)and UBALL(NL)

 U16 Mädchen

13 Teams haben gemeldet aus 5 Nationen.  Es wird in 3 Gruppen gespielt. Wir spielen in Gruppe 2 gegen

BK Amager(DK), Högsbo Basket(S) and Malbas (S).

Dec 212013
 

Die Personalknappheit in der SCALA-U10 erreichte am letzten Turnierspieltag ihren Höhepunkt: Nur zwei U10 Spieler wollten mitspielen. Vervollständigt wurden das Team durch Elin aus der W11 und zwei Jungen aus der U9. Somit konnte mit der minimal zulässigen Anzahl von fünf Spielern angetreten werden.

Trotz der knappen Spieleranzahl konnten zum Jahresende zwei Siege eingefahren werden. Beide Spiele waren ausgesprochen umkämpft und ausgeglichen. Jeweils erarbeitete sich das SCALA-Team zu Beginn einen Mini-Vorsprung, der dann trotzt nachlassenden Kräften ins Ziel gerettet werden konnte. Gegen HBWA stand am Ende ein 17:15 und gegen den SC Rist ein 23:19 auf dem Anschreibebogen. Die Spielrunde konnte somit ausgeglichen mit jeweils sechs Siegen und Niederlagen auf Platz 3 beendet werden. Wobei kurioserweise gegen den zweitplatzierten SC Rist zweimal gewonnen wurde. Im Gegenzug schaffte der Tabellenletzte TURA seine beiden einzigen Siege gegen die Alstertaler.

Abschlusstabelle – Jugend M10A2 1.Saisonhälfte (U10)

Rang 

Name 

Spiele 

W/L 

Pkte 

Körbe 

Diff. 

1

BG Harburg-Hittfeld (1)

12

11/1

22

443 : 254

189

2

SC Rist-Wedel (1)

12

8/4

16

268 : 251

17

3

SC Alstertal-Langenhorn (1)

12

6/6

12

272 : 321

-49

4

Hamburg Warriors Basketball-Akademie (1)

14

7/7

10

299 : 303

-4

5

Hamburg Warriors Basketball-Akademie (2)

10

5/5

8

207 : 229

-22

6

Bramfelder SV von 1945 (1)

12

2/10

4

276 : 353

-77

7

TuRa Harksheide (1)

12

2/10

4

295 : 389

-94

Das Foto zeigt die U10 beim vorletzten Turnier ausnahmsweise vollständig: Arne, Benjamin, Bennet, Fabian, Fabian, Jann, Jonathan, Max-Ole und Simon. Unterstützt wurden sie bei den anderen Spielen immer wieder von Elin, Lilly und Marlene aus der W11.

 U10 Dec2013

In der zweiten Saisonhälfte startet SCALA mit einer Mädchenmannschaft in der U10. Die wenigen U10 Jungen werden die neu formierte 2. U12 unterstützen.

U12 – Knapper Erfolg

 Posted by at 12:16  Jugend
Dec 212013
 

Seit Anfang Dezember spielen die SCALA-Basketballer mit einer zweiten Mannschaft in der Offenen Runde der U12. Möglich wurde dieser nachträgliche Einstieg, da ein anderer Verein seine Mannschaft zurückgezogen hatte. Das neue Team ermöglicht es den vielen neuen Spielern erste Spielerfahrungen zu sammeln und auch den jüngeren Jungs der U10 weiterhin die Teilnahme an Punktspielen. Für eine weiterhin eigenständige U10 gibt es leider zu wenige Spieler. Aufgefüllt werden kann die 2. U12 bei Bedarf durch einige erfahrende Kräfte, da für die erste Mannschaft nur fünf Spieler fest gemeldet werden mussten. Alle anderen Spieler können unbegrenzt in beiden Mannschaften eingesetzt werden.

Am ersten Turnier gegen die Mannschaften von HAHI und HWBA gab es deutliche Niederlagen. Zu viele Fehlpässe und fehlender Einsatzwille ermöglichten nur Spiele der Kategorie „Erfahrungen gesammelt“.

Beim zweiten Turnier gegen die Jungen aus Wedel und den Walddörfern sahen die zuschauenden Eltern eine ganz andere SCALA-Mannschaft. Die Köpfe waren oben, es wurde gerannt und gekämpft. Es entwickelten sich zwei Spiele auf Augenhöhe. Gegen den WSV führten die Alstertaler 8:6 in der 6. Minute. In der 14. Minute lag dann der Gegner mit 22:16 vorne und gab die Führung bis zum Spielende nicht mehr ab. Gegen den SC Rist spielen die SCALA-Jungs dann noch besser. Über ein 8:2 in der 5. Minute erkämpften sie sich eine 16:11 Halbzeitführung. In der zweiten Halbzeit wurde das Wedeler Team immer besser. Dennoch konnte ein knapper 24:22 Erfolg über die Zeit gerettet werden.

Beim ersten Turnier spielen Fabian, Jasper, Kjell, Lasse, Pascal, Philipp, Simon, Tobias und Tom in weiß …

U12_Dec14-1

… und beim zweiten Turnier dann in blau Bennet, Fabian, Jasper, Lasse, Pascal, Philipp, Tobias, Tom und Yoda.

U12_Dec14-2

Dec 192013
 

Zum Abschluss der englischen Wochen haben die DISTRICT BOYS gegen AMTV2 mit 92:56 gewonnen. Gegen den trotz nur sieben Leuten und erheblichen Größennachteilen phasenweise stark aufspielenden Tabellenletzten AMTV2 boten die DISTRICT BOYS keine Galavorstellung, jedoch konnte sich jeder Spieler über ausreichend Spielanteile sowie einen Eintrag als Korbjäger freuen.

Durch die Niederlage von SVNA gegen HTS werden die DISTRICT BOYS somit vom Jäger zum Gejagten und übernehmen die Tabellenführung.

Doch der Nikolaus war noch nie ein Osterhase – daher heißt es wachsam sein und hochkonzentriert in die Rückrunde zu starten. Zuvor stehen jedoch die Hamburger Meisterschaften der Ü35 und Ü40 an – für beide Wettbewerbe ist ein Team gemeldet.

Die Ü35 (OLD BOYS) misst sich dabei mit Serienmeister Rist Wedel sowie der erfahrenen und nochmals verstärkten Truppe der BG Hamburg West, besser bekannt als die „Kraftförster“.

Die Ü40 aka „VERY OLD BOYS“ bestreitet ein Spiel gegen Bramfeld.

Zuvor wünschen die OLD&DISTRICT BOYS jedoch allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Punkte gegen AMTV2: Björn N. 20 (6/10 FW), Dirk P. 14 (0/1 FW), Thorsten 10 (2/2 FW), Sven 10 (2/4 FW), Papi 9 (1/2 FW), Daniel 6, Axel 5 (1/1 FW), Volker 5 (1 Dreier), Hubi 4, Philipp 4, Dirk A. 3 (1 Dreier), Holger 2.